Photos-App: OS X 10.10.3 ist da

Apple hat nach einer langen Betaphase die finale Version von OS X 10.10.3 vorgestellt. Sie enthält den iPhoto-Nachfolger Photos, der auch Aperture ablöst. Mit lästigen WLAN-Verbindungsproblemen und einigen anderen Bugs soll das Update ebenfalls Schluss machen.

Artikel veröffentlicht am ,
OS X 10.10.3 bringt Photos mit.
OS X 10.10.3 bringt Photos mit. (Bild: Apple)

Apple hat mit OS X 10.10.3 alias Yosemite die aktuelle Version seines Desktop-Betriebssystems nach sechs Betaversionen veröffentlicht, die teilweise auch der Allgemeinheit zugänglich waren und nicht mehr nur Entwicklern zur Verfügung gestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. Senior SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Detmold
  2. Business Intelligence Data Architect (m/w/d)
    Hays AG, Kempten
Detailsuche

Die wichtigste und größte Neuerung ist Photos (Fotos). Die Bildverwaltungs- und Bearbeitungssoftware ersetzt iPhoto und erinnert deutlich an die Fotobearbeitung von iOS 8, wobei deutlich mehr Funktionen vorhanden sind. Wer die iCloud-Synchronisierung aktiviert hat, kann die Bearbeitungen sofort online sichern. Sie erscheinen dann auf allen verbundenen Geräten. Wer die Änderungen wieder rückgängig macht, verändert die Darstellung per Synchronisation überall.

  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
  • Photos für OS X (Bild: Apple)
Photos für OS X (Bild: Apple)

Die eher für professionelle Anwender entwickelte Fotosoftware Aperture wird von Apple nicht mehr weiterentwickelt. Ein richtiger Ersatz für Aperture ist Photos allerdings nicht. Mehr zu den Neuerungen in Photos haben wir in einem separaten Artikel veröffentlicht.

Apple hat in OS X 10.10.3 außerdem rund 300 neue Emojis eingebaut, die auch mehrere Ethnien umfassen. Apples Browser Safari speichert zudem nicht mehr die Fav-Icons von Seiten, die im privaten Modus aufgerufen werden. Das war ein potenzielles Datenschutzproblem, denn so konnten Dritte bei der Inspektion des Cache erkennen, welche Seiten der Benutzer aufrief.

Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    29.08.-01.09.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die WLAN-Probleme, die manche Benutzer OS X 10.10 alias Yosemite schon seit Anfang an quälen, sollen behoben worden sein. Schon als OS X 10.10.1 veröffentlichte wurde, versprach Apple in den Release Notes die Beseitigung von WLAN-Problemen. Das gleiche Spiel wiederholte sich beim OS-X-Update 10.10.2, doch auch damals wurden noch nicht alle Probleme behoben.

Den Release Notes von 10.10.3 nach zu urteilen hat Apple auch bei Bluetooth Verbindungsprobleme beseitigt und eine Unterstützung für die Force-Touch-Trackpads eingebaut, die in den neuen Macbooks benutzt werden.

Welche Sicherheitsprobleme das Update behebt, lässt sich in einem Eintrag in Apples Knowledgebase nachvollziehen.

Parallel zum Update des Betriebssystems wurde auch eine Aktualisierung für den Wiederherstellen-Modus (Recovery) veröffentlicht. Das Zurückspielen des Time-Machine-Backups bei einer Neuinstallation soll damit zuverlässiger sein.

OS X 10.10.3 kann ab sofort über die Softwareaktualisierung von OS X eingespielt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


professortiki 17. Apr 2015

Bei iPhoto wurde man nach dem Hochladen der Bilder von der Kamera auf den Rechner...

Tamashii 11. Apr 2015

Tatsächlich: Mit 10.10.3 scheint sich das WLAN-Problem bei mir erledigt zu haben. Dafür...

dev-null 09. Apr 2015

Bei meiner einen 2.5" (Seagate, bus-powered) klappt es auch noch, aber bei den anderen...

andi_lala 09. Apr 2015

Der Lag ist seltener wahrzunehmen unter 10.10.3, aber so flott wie unter 10.9 ist es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /