Abo
  • Services:

Photofast: Flashspeicher mit Anschlüssen für iPhones und Micro-USB

Photofast hat eine neue Variante seines Flashspeichers i-Flashdrive vorgestellt, der einerseits wie ein USB-Stick am PC verwendet, aber auch in iPhones und iPads gesteckt werden kann. Mit vier möglichen Anschlüssen passt der kleine Speicher an zahlreiche Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
i-Flashdrive
i-Flashdrive (Bild: Photofast)

Der USB-Stick von Photofast zeichnet sich durch zwei Anschlüsse an beiden Seiten aus. So kann er entweder in einen Micro-USB-Anschluss gesteckt oder mit einem iOS-Gerät per 30-Pin-Anschluss verbunden werden. Außerdem liegen Adapter mit Lighting-Schnittstelle und USB in normaler Größe bei.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Bislang war das Gerät nur mit normal großem USB-Port auf der einen und dem 30-Pin-Anschluss auf der anderen Seite lieferbar. Nun ist auch eine Variante mit Micro-USB-Anschluss verfügbar. Zusammen mit einer iOS-App soll so der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Betriebssystemen auf einfache Weise möglich sein, wobei es die App nur ermöglicht, Daten auf den Stick zu spielen, die mit iOS kompatibel sind. Natürlich ist auch der Anschluss an Android-Geräte möglich. Die Lösung ersetzt den Datenumweg über einen Rechner, die Cloud oder Drahtlosverbindungen.

Das i-Flashdrive von Photofast wird mit Kapazitäten von 16 bis 64 GByte für 150 bis 300 US-Dollar angeboten. Die Adapter sind im Preis enthalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
    Schwerlastverkehr
    Oberleitung - aber richtig!

    Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

    Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
    Urheberrecht
    Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

    Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
    Von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
    2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
    3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

      •  /