Abo
  • Services:
Anzeige
Glasfaser bei Cablecom
Glasfaser bei Cablecom (Bild: Cablecom)

Phone App: Kabelnetzbetreiber bietet Festnetztelefonie für unterwegs

Glasfaser bei Cablecom
Glasfaser bei Cablecom (Bild: Cablecom)

Über eine App erlaubt ein Kabelnetzbetreiber die Nutzung seiner Festnetznummer auf dem Smartphone. Kunden sind mit der UPC Phone App auf ihrem Festnetz sowie auf bis zu drei Smartphones mit der gleichen Nummer erreichbar.

Anzeige

Der Schweizer Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom bietet seinen Festnetztelefoniekunden einen speziellen Dienst. Wie das Unternehmen am 5. November 2014 mitteilte, sind Nutzer mit der UPC Phone App auch unterwegs auf ihren Smartphones unter der Festnetznummer erreichbar und können damit telefonieren. Roaming- oder Rufweiterleitungskosten lassen sich somit bei der Nutzung einsparen.

Ab 1. Januar 2015 steht allen 1,4 Millionen Kunden diese Funktion zur Verfügung. Ende Juni zählte der Kabelnetzbetreiber 466.100 Telefoniekunden.

Der Dienst soll für Kunden des Unternehmens unabhängig davon funktionieren, ob der Anrufer oder Anzurufende Kunde bei UPC Cablecom ist und die App benutzt oder nicht.

Die Bedingungen der Festnetztelefonie gelten auch für die UPC Phone App. So telefonieren Kunden mit UPC Phone und Phone Super aus dem In- und Ausland bis zu 1.000 Minuten gratis ins Schweizer Fest- und Mobilfunknetz sowie kostenlos ins Festnetz von 33 Ländern.

Ein Telefonieanschluss entspricht mit der App vier Leitungen. Kunden sind mit der UPC Phone App auf ihrem Festnetz sowie auf bis zu drei Smartphones mit der gleichen Nummer erreichbar. So kann die ganze Familie gleichzeitig mit derselben Nummer telefonieren.

Die Cablecom ist eine GmbH mit Sitz in Zürich und gehört dem britischen und früher US-amerikanischen Konzern Liberty Global.

Liberty Global besitzt große Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Der Aufsichtsratschef des Kabelkonzerns, John Malone, kaufte im Jahr 2011 Kabel Baden-Württemberg für knapp 3,2 Milliarden Euro, zwei Jahre zuvor hatte er für 3,5 Milliarden Euro den Kabelkonzern Unitymedia übernommen.

Unitymedia-Sprecher Helge Buchheister sagte Golem.de: "Das ist zwar ein interessantes Projekt, aber zurzeit planen wir so etwas nicht."


eye home zur Startseite
User_x 06. Nov 2014

wird von avm nicht ausgebessert, somit ein bug der zum gewollten feature wird...?

User_x 05. Nov 2014

sowas macht man nur, wenn man den mobilprovidern kunden abjagen möchte um sein eigenes...

Bouncy 05. Nov 2014

...und man weiß ja, was die deutschen Netzbetreiber und die Bundesnetzagentur aus so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. LAUER-FISCHER ApothekenService GmbH, Wuppertal
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Firmenstreit Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV
  2. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  3. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Anheuser Busch US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor
  2. Elon Musk Tesla will eigene KI-Chips bauen
  3. Model S Tesla soll bei Elektroautoprämie geschummelt haben

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Mobilfunk Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend
  2. Leserfragen beantwortet Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?
  3. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler

  1. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    hihp | 21:50

  2. Re: 25 Mbit/s für 35 Euro?

    BillyBob | 21:50

  3. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    plutoniumsulfat | 21:50

  4. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    Faksimile | 21:49

  5. Re: Typisch deutsches Unternehmen

    plutoniumsulfat | 21:46


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel