Abo
  • Services:

Phishing per Telefon: LKA warnt vor angeblichem Microsoft-Support

Der Trick ist offenbar nicht neu, wird in den vergangenen Wochen aber verstärkt registriert. Die Betrüger liefern genau das, wovor sie am Telefon warnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Phishing per Telefon: LKA warnt vor angeblichem Microsoft-Support
(Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Das Landeskriminalamt (LKA) Nordrhein-Westfalen warnt Nutzer vor einer Phishing-Attacke per Telefon. In den vergangenen Wochen sei eine Häufung von Fällen dieser Methode festgestellt worden, teilte das LKA in Düsseldorf mit. Opfer seien bereits geschädigt worden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Hays AG, Hessen

Dem Bericht zufolge geben sich die meist englischsprachigen Anrufer als angebliche Microsoft-Support-Mitarbeiter aus. Sie warnen ihre Opfer vor einem vermeintlichen Virenbefall ihres Computers und dem Versagen ihres Betriebssystems. Gegen eine Geldzahlung von meist 80 bis 200 Euro versprechen sie eine Reparatur, eine Fernwartung des PCs sowie eine lebenslange Garantie. Stattdessen bekommt das Opfer über den Aufruf einer Internetseite ein Schadprogramm untergeschoben, das die Bankdaten ausspähen und den Computer sperren kann.

"Jeder muss misstrauisch sein, wenn er ohne erkennbaren Anlass von einem angeblichen Microsoft-Support-Mitarbeiter angerufen wird", sagte Markus Röhrl, Leiter des Cybercrime-Kompetenzzentrums des LKA. Er warnt davor, sensible Daten am Telefon preiszugeben oder dubiose Internetseiten zur Installation unbekannter Programme aufzusuchen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

LokiFromasgard 11. Nov 2016

Wenn Du Mac hast, dann hast Du ja spätestens Safari mit Alexa und allem...

fredisz 23. Jan 2016

Bei uns genau das gleiche ich nutze auch nur hauptsächlich Ubuntu Linux und Mac OS X.

Kasabian 15. Jan 2014

dann haste die Antwort.

Kasabian 14. Jan 2014

das erklärt sogar die letzten Wahlen und deren Ergebnis.

Endwickler 13. Jan 2014

Also, Golem schrieb "nicht neu". Danke, dass du es wiederholst. Die Warnung vom LKA ist...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /