Philips: Display im 21:9-Format

Philips will ein 29 Zoll großes Display im 21:9-Format auf den Markt bringen. Es kann Inhalte verschiedener Quellen gleichzeitig nebeneinander darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
21:9-Display
21:9-Display (Bild: Philips)

Das Philips-Display "Ultrawide 29" mit 29 Zoll großem Bildschirm ist ungewöhnlich breit. Das liegt an seinem Seitenverhältnis von 21:9, das aus dem Kinobereich stammt. Das Modell mit AS-IPS-Panel (Advanced Super IPS) erreicht eine Auflösung von 2.560 x 1.080 Bildpunkten. Darüber hinaus wird auch ein 16:9-Gerät mit 27 Zoll und 2.560 x 1.440 Pixeln angeboten. Es wird unter dem Namen Brilliance 271P QPJK vermarktet.

  • Philips Brilliance 271P QPJK (Bild: Philips)
  • Philips Ultrawide 29 (Bild: Philips)
  • Philips Ultrawide 29 (Bild: Philips)
Philips Ultrawide 29 (Bild: Philips)
Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler (m/w/d) für .NET/WCF
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Senior SAP Consultant (w/m/d) HCM
    VRG HR GmbH', verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Displays können Inhalte zweier angeschlossener Bildquellen gleichzeitig nebeneinander darstellen. Die Displays werden jeweils auch in einer Version mit Webcam im Bildschirmrahmen angeboten. Weitere technische Daten liegen noch nicht vor.

Die neuen Philips-Modelle sollen im ersten Quartal 2013 in den Handel kommen. Noch verriet der Hersteller die Preise nicht.

Auch von LG gibt es mit dem EA93 ein 21:9-Display im 29-Zoll-Format. Dieses Modell kann ebenfalls mehrere Bildquellen auf einmal darstellen - LG erwähnt eine "4-Screen-Split"-, eine PBP-(Picture-by-Picture-) und eine PIP-Darstellung (Picture-in-Picture). Das 21:9-Display verfügt dazu über zwei HDMI-Eingänge und je einen DVI-D- und Displayport-Eingang. Auch einen USB-3.0-Hub, 7-Watt-Stereolautsprecher und einen Kopfhörerausgang stellt das LG-Display zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


VRzzz 24. Dez 2012

bei meinem letzten Rollout hat sogar jede Tippse 2x (wahlweise) 22" oder 24"er IPS...

sachsenrambo 23. Dez 2012

hab nen 4:3 22" LaCie mit 1800x1350, bei 85Hz, das is doch mal n geiles Bild. Zwei von...

Xstream 21. Dez 2012

leider sehr unsicher in öffentlichen netzen

Rogolix 21. Dez 2012

Wenn du ein Zoll-Maßband hättest würdest du Fürchterliches herausfinden: Die angeblich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  3. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /