Abo
  • Services:
Anzeige
Lander Philae kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta
Lander Philae kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta (Bild: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA)

Philae: Erstes Raumschiff landet auf einem Kometen

Lander Philae kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta
Lander Philae kurz nach der Abtrennung von der Sonde Rosetta (Bild: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA)

Besser als Hollywood: Das von Rosetta abgesetzte Landefahrzeug Philae ist gegen 16:30 Uhr auf dem Kometen 67P Tschurjumow-Gerassimenko gelandet. Es ist die erste Landung eines Raumfahrzeugs auf einem Kometen überhaupt. Es gibt aber Zweifel, ob der Lander sich auf dem Kometen halten kann.

Philae ist pünktlich! Um 17:03 Uhr bricht Jubel im Kontrollzentrum in Darmstadt aus: Das Landefahrzeug Philae ist auf dem Kometen 67P Tschurjumow-Gerassimenko angekommen. Der Lander war am Vormittag von der Sonde Rosetta abgetrennt worden.

Anzeige

Das Signal war, dass die Sensoren der Landemechanismen ausgelöst hatten. Daraus lasse sich schließen, dass die Landung geglückt sei, erklärte Hansjörg Dittus, im Vorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für den Bereich Raumfahrtforschung zuständig. "Wenn er auf dem Kopf läge, könnte er uns nichts erzählen."

Neue Adresse

"Touchdown!", twitterte die Sonde. "Meine neue Adresse: 67P!" Ob sich der Lander aber auf dem Kometen halten kann, ist nicht klar: Koen Geurts, ein DLR-Mitarbeiter im Lander-Kontrollzentrum in Köln, sagte, sie hätten kein Signal bekommen, dass die Harpunen ausgelöst worden seien. Das bereite ihnen noch Sorgen. Die europäische Raumfahrtagentur Esa hatte erst getwittert, die Harpunen seien ausgelöst worden, bestätigte dann aber, dass dies nicht der Fall gewesen sei. Die Experten suchen nach einer Möglichkeit, die Harpunen abzufeuern.

Philae hat sich an den vorausberechneten Zeitplan gehalten: Die Landung auf dem merkwürdig geformten Kometen war für kurz nach 16:30 Uhr berechnet worden. Bis das Signal auf der Erde ankam, dauerte es jedoch eine halbe Stunde: Komet, Sonde und Lander sind 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernt.

Großer Tag für die Menschheit

"Dieser Tag ist ein großer Tag", sagte der sichtlich bewegte Klim Iwanowitsch Tschurjumow, "für die Wissenschaft und für die menschliche Zivilisation". Tschurjumow hatte den Kometen mit Swetlana Gerassimenko im Jahr 1969 entdeckt.

Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen, gratulierte den Verantwortlichen: "Das ist ein Tag der Begeisterung, des Glücks und der Faszination." Ein Vertreter der britischen Regierung resümierte: "Hollywood is good, but Rosetta is better."


eye home zur Startseite
Ach 16. Nov 2014

Ne, funktioniert leider nicht(ganz). Einfaches Gedankenexperiment: Körper beliebiger Grö...

SoniX 13. Nov 2014

http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/news/2014/philae-auf-dem-weg-zum-kometen...

der_wahre_hannes 13. Nov 2014

Erstes Bild von der Oberfläche :)

Pansen 13. Nov 2014

+1 für Klopse :D

der_wahre_hannes 13. Nov 2014

Ich habe die Landung gestern über den Liveticker von XKCD verfolgt. Nachzulesen hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Mediengruppe Pressedruck Dienstleistungs-GmbH & Co. OHG, Augsburg
  3. J. Schmalz GmbH, Glatten bei Freudenstadt
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 9,99€
  3. ab 59,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. ...Dann für die Zukunft..

    Nforcer | 08:58

  2. Re: was kann da schon schief gehen !!!11drölf

    nicoledos | 08:56

  3. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 08:55

  4. Re: Was ist eigentlich aus den Feineinstellungen...

    AngryFrog | 08:55

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Sharkuu | 08:50


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel