Abo
  • IT-Karriere:

Phil Spencer: Microsoft will mehr anspruchsvolle Spiele für Windows 8

Nicht mehr nur die Casual-, sondern auch die Core-Gamer will Microsoft in Zukunft ansprechen. Für Windows 8 sollen dabei die hauseigenen Microsoft Studios wie andere große Entwickler agieren. Die Spiele sollen dann auf allen Windows-Plattformen und der Xbox One nutzbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Titanfall
Artwork von Titanfall (Bild: Respawn Entertainment)

"Wir sind zurück", sagte Phil Spencer von Microsoft im Gespräch mit Shacknews in Bezug auf die hauseigene Entwicklung von großen Spielen in den Microsoft Studios. Spencer ist als Vizepräsident dort einer der leitenden Manager. Er gab in dem Interview offen zu, dass sich sein Unternehmen beim Marktstart von Windows 8 auf dessen Appstore vor allem mit Casual-Games konzentriert hatte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Nun sollen die Microsoft Studios aber wieder wie eine "First Party" agieren, sagte Spencer. Gemeint ist damit ein großer Anbieter von Spielen, der auch eigene Entwicklungen und Marken betreibt, und nicht nur ein Publisher, der sich vor allem um den Vertrieb von extern produzierten Spielen kümmert.

Hintergrund ist die Möglichkeit, ein Spiel auf allen Geräten zu nutzen - das ist auch Teil der Strategie von One Microsoft, die der scheidende Konzernchef Steve Ballmer ausgerufen hatte. Laut Spencer erwarten die Kunden heute, eine bestimmte Dienstleistung auf jedem Gerät ihrer Wahl nutzen zu können. Als Beispiele nannte er die Streaming-Dienste Netflix und Spotify, die Anwender ganz selbstverständlich auf verschiedenen Plattformen verwenden können.

Für Spiele der Microsoft Studios soll das auch gelten: "Ich will nur einen Xbox-Live-Account haben, der dann auf meinem Smartphone, meiner Konsole und meinem Windows-PC funktioniert", sagte Spencer. Die Spiele sollten dabei an die Hardware angepasst laufen, beispielsweise seien die kleineren Displays von mobilen Geräten zu berücksichtigen, so der Microsoft-Manager.

Ein Anzeichen dafür, dass Microsoft es mit der Cross-Platform-Entwicklung ernst meint, ist die Tatsache, dass nicht alle Launch-Titel für die Xbox One exklusiv auf der Konsole laufen sollen. So sind unter anderem von den Titeln Titanfall und Project Spark schon PC-Versionen angekündigt. Üblicherweise versuchen sich die Konsolenhersteller, vor der Einführung eines neuen Geräts durch Verträge - auch mit Drittherstellern - möglichst viele Titel exklusiv für die neue Hardware zu sichern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 349,00€
  3. 71,90€ + Versand

DaGonzo 14. Nov 2013

"Motocross Madness 2" Bestes MX-Game aller Zeiten!

DerVorhangZuUnd... 12. Nov 2013

Nicht?! Na dann muss es entweder sehr sehr schnell sein oder es wird ein Rohrkrepierer...

nille02 12. Nov 2013

Schau dir mal die ganzen andere Blogs dazu an. Unter anderem war auch Nvidia und Intel...

Daemoneyes 12. Nov 2013

Das es den Leuten keinen Spaß machen würde ist nie behauptet worden. Ich behaupte nur das...

Alexspeed 12. Nov 2013

Hey nein, kein Sarkasmus. Ich weiß gar nicht so richtig wie das geht! Im Ernst! Wenn ich...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

    •  /