Abo
  • IT-Karriere:

Phicomm Passion im Hands On: Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor

Phicomms Topsmartphone Passion kommt mit Qualcomms neuem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 615, einer 13-Megapixel-Kamera und Android Kitkat. Golem.de hat sich das leichte Smartphone in einem ersten Kurztest angeschaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Phicomms Passion auf der Ifa 2014
Phicomms Passion auf der Ifa 2014 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Phicomm will sein Geschäft in Deutschland vorantreiben. Kurz vor der Ifa 2014 hat das Unternehmen sein neues Topsmartphone Passion vorgestellt, das auf der Elektronikmesse zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt worden ist.

Inhalt:
  1. Phicomm Passion im Hands On: Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. 13-Megapixel-Kamera und LTE

Im Inneren des Passion arbeitet Qualcomms neuer Snapdragon-615-Prozessor, der auf 64-Bit-Architektur basiert und aus vier A57- und vier A53-Kernen besteht. Die Taktrate gibt Phicomm mit 1,6 GHz an. In HTCs neuem Desire 820 ist ebenfalls der Snapdragon 615 verbaut. Zusätzlich hat das Passion einen Hilfsprozessor, der ähnlich wie der von Huaweis Ascend Mate 7 Sensorendaten verarbeitet und so den Hauptprozessor entlastet.

  • Phicomms Passion (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Ein-Ausschalter am Passion (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Hinter der Klappe verbergen sich die Steckplätze für Nano-SIM-Karte und Micro-SD-Karte (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Passion nutzt Sonys Kameratechnik (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das  Passion hat einen 5-Zoll-Touchscreen mit 1080p-Auflösung (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Passion ist besonders leicht (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Lautstärkewippe am Passion (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Phicomms Passion (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Phicomms Passion (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Das Passion hat ein 5 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Der Bildschirm ist blickwinkelstabil, die Farben sind natürlich und die Schärfe ist gut. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 64 GByte ist eingebaut.

Android 4.4.4 und eigene Benutzeroberfläche

Das Passion wird mit Android in der Version 4.4.4 ausgeliefert, worauf Phicomm seine eigene Benutzeroberfläche installiert. Diese unterscheidet sich auf den ersten Blick nicht sonderlich vom Standard-Android, die Icons sind allerdings bunter gestaltet. Zudem gibt es eine praktische Schnelleinstellungsleiste und zahlreiche Hilfsprogramme. Unter anderem stehen dem Nutzer eine Fitness-App, eine Beauty-Shot-App und weitere Apps zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Das Betriebssystem läuft auf den uns gezeigten Modellen unterschiedlich gut: Bei einigen Modellen haben wir leichte Ruckler festgestellt, bei anderen konnten wir flüssig durch die Menüs und Startbildschirmseiten scrollen. Die ausgestellten Modelle sind offenbar noch Vorserienmodelle gewesen, worauf entsprechende Hinweise hindeuteten. Die App des eingebauten Barometers beispielsweise stürzte noch bei jedem Start ab. Die Qualität der Benutzeroberfläche muss demnach in einem späteren Test beurteilt werden.

13-Megapixel-Kamera und LTE 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,95€
  2. (-55%) 6,75€
  3. 4,99€

Anonymer Nutzer 13. Sep 2014

Ich auch :-( Das ist im Normalfall ein Krampf! Da man dann dafür sorgen muss daß BEIDES...

layer8 12. Sep 2014

Sony Xperia Z2 399,-¤ aber nur 16GB http://www.smartkauf.de/Marke/Sony-Mobile/Sony-Xperia...

derdiedas 10. Sep 2014

die "Billigphones" holen bei der Leistung, Design und Qualitätsanmutung so sehr auf das...

gaym0r 09. Sep 2014

Verwechselst du grade 64Bit CPU mit 64Bit Betriebssystem? ;)

futureintray 09. Sep 2014

also 200 bis 300 Euro günstiger ist doch etwas übertrieben? Bei den Flagschiffen lässt...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /