Phantom Liberty: Teaser zeigt erste Erweiterung für Cyberpunk 2077

2023 erscheint Phantom Liberty - das erste Add-on für Cyberpunk 2077. Nun zeigt CD Projekt Red Bewegtbilder.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Cyberpunk 2077
Artwork von Cyberpunk 2077 (Bild: CD Projekt Red)

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red hat einen Teaser von Phantom Liberty veröffentlicht - das ist die erste Erweiterung für Cyberpunk 2077. Das Add-on soll 2023 erscheinen, die Macher nennen noch keinen konkreten Termin.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. Ingenieur (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
Detailsuche

Das so gut wie sicher kostenpflichtige Phantom Liberty erscheint nur für Windows-PC und Google Stadia sowie für Playstation 5 und Xbox Series X/S, aber nicht für die Playstation 4 und die Xbox One.

Bislang gibt es keine weiteren Informationen zur Handlung oder den neuen Inhalten und Funktionen. Im Hintergrund des Teasers ist offenbar die Ansprache eines Politikers zu hören, während gleichzeitig die Umgebung brennt und es zu Explosionen kommt.

Hauptfigur ist erneut V, Schauplatz ein bislang nicht bekanntes Stadtviertel von Night City. Die von Keanu Reeves gespielt Figur Johnny Silverhand wird auch in Phantom Liberty auftauchen.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    10.-12.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

CD Projekt Red hat außerdem das Update 1.6 angekündigt, das für alle Plattformen erscheint. Es enthält Extras aus dem von Trigger Studio produzierten Anime Cyberpunk Edgerunners, das ab dem 13. September 2022 auf Netflix zu sehen ist.

Später keine Inhaltsupdates mehr für die älteren Konsolen

Im Spiel wird es mit Patch 1.6 unter anderem die Möglichkeit geben, die Jacke von David Martinez - dem Protagonisten von Edgerunners - anzuziehen und eine Schrotflinte zu benutzen, die von einem anderen Charakter aus der Serie genutzt wird.

Neben den Gegenständen bringt das Update auch eine Reihe neuer Funktionen ins Spiel, darunter ein Kleidungs-Transmog-System, plattformübergreifenden Fortschritt, spielbare Plötze-Arcade-Automaten (eine Anspielung auf The Witcher 3) und vieles mehr.

Patch 1.6 ist laut CD Projekt Red das letzte größere Inhaltsupdate, das auch für Xbox One und Playstation 4 erscheint. Danach soll es nur noch technische Anpassungen und Fehlerkorrekturen für die beiden älteren Konsolen geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


frankenwagen 09. Sep 2022 / Themenstart

Ja CD Projekt hatte zum Release aber auch einfach zu viel versprochen und schlecht die...

Prypjat 08. Sep 2022 / Themenstart

Ich bügel die Treiber niemals einfach drüber. AMD bietet bei der installation eine...

Prypjat 08. Sep 2022 / Themenstart

YMMD :D Und das ganze dann noch in einer schicken Lootbox. ^^

JouMxyzptlk 08. Sep 2022 / Themenstart

Ach, viele Worte sind erst mal Nonsense, aber dann passen die so gut dass sie bleiben...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  2. Bastelrechner: Der Raspberry Pi bleibt weiterhin knappe Ware
    Bastelrechner
    Der Raspberry Pi bleibt weiterhin knappe Ware

    Viele Menschen wollen sich einen Raspberry Pi kaufen. Der Hersteller kommt durch Lieferengpässe aber weiterhin nicht hinterher.

  3. Gboard Stick Version: Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur
    Gboard Stick Version
    Google präsentiert 1,65 Meter lange DIY-Tastatur

    Die Gboard Stick Version ist eine 1,65 Meter lange, einzeilige Tastatur, für die Google die Baupläne veröffentlicht hat. Ganz ernst gemeint ist das Projekt nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /