Phänomen Bitcoin: Außen Hype, innen gereift

Nach dem Hoch 2017 stürzte der Bitcoin-Kurs rasant ab und das Projekt wurde vielfach für gescheitert erklärt. Voreilig, wie sich nun zeigt. Gerade hat der Bitcoin ein Rekordhoch erreicht.

Artikel von Friedemann Brenneis veröffentlicht am
So könnten Bitcoins aussehen, wenn es sie als Münzen gäbe.
So könnten Bitcoins aussehen, wenn es sie als Münzen gäbe. (Bild: Ozan Kose/AFP via Getty Images)

Es war ein echtes Feuerwerk, das der Bitcoin Ende 2017 veranstaltete. Wie eine Rakete schoss der Kurs binnen weniger Wochen auf eine Rekordhöhe von knapp 20.000 US-Dollar. Dann kam der große Knall und mit ihm die Ernüchterung. Gefolgt von einem üblen, langanhaltenden Kater.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken

Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
Von Erik Bärwaldt


Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!
Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!

Viele Entwickler sind dankbar für Impulse neuer Programmiersprachen, die Verbesserungen und Vereinfachungen in Aussicht stellen. Hat das uralte C++ mit seinen einzigartigen Vorteilen dagegen eine Chance?
Ein Deep Dive von Adam Jaskowiec


OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


    •  /