Abo
  • Services:

Phab 2 Pro: Weitere Verzögerung beim Project-Tango-Smartphone

Es kann jetzt vorbestellt werden: Lenovos Project-Tango-Smartphone Phab 2 Pro. Geliefert wird es aber erst Mitte Dezember. Außerdem erwägt Lenovo ein Projekt-Tango-Modul für die Moto-Z-Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Lenovos Phab 2 Pro soll Mitte Dezember erscheinen.
Lenovos Phab 2 Pro soll Mitte Dezember erscheinen. (Bild: Kelly Sullivan/Getty Images for Motorola Mobility)

Nach einer langen Verzögerung will Lenovo das Project-Tango-Smartphone Mitte Dezember 2016 auf den deutschen Markt bringen. Ursprünglich war im Juni 2016 eine Markteinführung des Phab 2 Pro im September dieses Jahres versprochen worden. Im Oktober 2016 hatte Lenovo dann eine Verfügbarkeit des Project-Tango-Smartphones für Deutschland im November 2016 versprochen, aber auch dieser Termin wurde nicht eingehalten. In den USA ist das Phab 2 Pro erst seit einigen Wochen verfügbar. Lenovo hat auf Nachfrage keinen Grund für die Verzögerungen genannt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  2. Enercon GmbH, Aurich

Im deutschen Onlineshop von Lenovo kann das Phab 2 Pro für 500 Euro vorbestellt werden. Am im Juni 2016 versprochenen Preis hat sich also nichts geändert. Die Auslieferung erfolgt Mitte Dezember 2016. Im übrigen Onlinehandel ist das Project-Tango-Smartphone noch nicht aufgeführt.

Kommt ein Project-Tango-Mod für Moto-Z-Smartphones?

Auf einer Presseveranstaltung in den USA hat Lenovo verkündet, dass es eigentlich gut wäre, wenn es ein Project-Tango-Mod für die Moto-Z-Smartphones geben würde. Das berichten übereinstimmend unter anderem Android Central, Engadget und PC Mag. Allerdings wollte Lenovo keine Angabe dazu machen, ob bereits an einem solchen Modul gearbeitet wird. Es war eher eine Äußerung, dass ein solches Produkt angeboten werden sollte. Das Phab 2 Pro ist bei Lenovo in einer anderen Abteilung entstanden als die Moto-Smartphones.

Erstes Project-Tango-Gerät für Endkunden

Das Phab 2 Pro ist das erste für Endkunden gedachte Gerät, das Googles Project Tango unterstützt. Das Smartphone kann dank zusätzlicher Kameras Tiefeninformationen verarbeiten und so Gegenstände und Räume erkennen und erfassen. Mittels Augmented Reality lassen sich virtuelle Objekte auf dem Smartphone-Display in der Realität platzieren.

Ein bereits länger von Google gezeigtes weiteres Beispiel ist das Aussuchen von Möbeln, die virtuell an Stellen in der Wohnung oder im Haus aufgestellt werden können. Auch im Spielebereich bietet Project Tango mit seinen AR-Möglichkeiten zahlreiche Einsatzzwecke.

Das Phab 2 Pro ist mit seinem 6,4 Zoll großen Display ein sehr großes Smartphone. Die Auflösung liegt bei 2.560 x 1.440 Pixeln. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-652-Prozessor, dessen acht Kerne eine Taktrate von bis zu 1,8 GHz erreichen. Auf der Rückseite ist eine 16-Megapixel-Kamera eingebaut. Darunter befinden sich die Tiefen- und die Motion-Tracking-Kamera. Mit dieser Hardwarekombination ist es dem Gerät möglich, Tiefeninformationen zu erfassen und damit zu arbeiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

pk_erchner 01. Dez 2016

man hat den Eindruck in der Branche tut sich überhaupt nix mehr


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /