Abo
  • Services:
Anzeige
Das Lenovo Phab 2 Pro im Einsatz gegen Farb-Zombies
Das Lenovo Phab 2 Pro im Einsatz gegen Farb-Zombies (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Das Phab 2 Pro kostet in Lenovos Onlineshop 500 Euro, im Onlinehandel ist das Smartphone für den gleichen Preis erhältlich. Das Smartphone ist in Dunkelgrau und in Gold bestellbar.

Fazit

Das Phab 2 Pro hat einen wunderlichen Namen, ist aber von der Hardware her ein gutes Smartphone der oberen Mittelklasse. Mit dem eingebauten Tango-System hat sich Lenovo zudem als erster Hersteller getraut, Googles AR-System in ein Consumer-Gerät einzubauen - das ist angesichts der tendenziell eher kleinen Zielgruppe mutig.

Anzeige
  • Ein mit dem Phab 2 Pro aufgenommenes Foto. Gut ist eine deutliche Vignettierung zu erkennen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro von Lenovo (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro hat insgesamt drei Kameras für die Erfassung der Umgebung für das Tango-System. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 6,4 Zoll groß - damit ist das Phab 2 Pro für die Hosentasche schon zu groß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Smartphone über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 8 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 16 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Bild ganz links die Hauptkamera, rechts daneben der Tiefensensor und das LED-List. Die große Kamera dient dem Motion-Tracking, daneben der Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Metall und sehr gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro von Lenovo (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Phab 2 Pro von Lenovo (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wir bezweifeln nämlich, dass sich Tango - und damit auch das Phab 2 Pro - durchsetzen wird: Die AR-Funktionen sind zwar zunächst interessant und beeindruckend, langfristig sehen wir aber keinen Sinn darin. Der Wow-Effekt ebbte bei uns schnell wieder ab, was nicht nur an der App-Auswahl liegt.

In der alltäglichen Nutzung können wir es uns nicht vorstellen, Tango oft zu verwenden. Das Ausmessen einer Entfernung zwischen zwei Wänden, das Gießen einer virtuellen Blume oder das Scannen eines Raumes sind zwar nett - wir glauben aber nicht, dass das Funktionen sind, die jemand täglich benötigt.

Zwar gibt es ein paar Spiele, die das Tango-System gut einbinden, auch die Scan-App von Voxxlr gefällt uns gut - wegen solcher Spielereien würden wir uns ein Smartphone aber nicht kaufen. Dazu kommt der Formfaktor des Smartphones: Wir finden, dass 6,4 Zoll Displaydiagonale zu viel ist.

Wir mögen große Smartphones, aber das Phab 2 Pro ist selbst in der großen Hosentasche einer Herrenjeans nicht mehr bequem zu transportieren. Für ein Gerät, das wir täglich nutzen wollen, ist uns das zu unpraktisch.

Der Preis von 500 Euro ist für das Phab 2 Pro angemessen - daran ändert auch unsere schwindende Begeisterung für Tango nichts. Das Smartphone kommt mit einem zwar zu großen, aber guten Display, einer guten Hauptkamera, einem ausreichend leistungsfähigen Prozessor und ist hochwertig verarbeitet. Einzig die für Deutschland dürftige LTE-Ausstattung stört uns.

Insgesamt betrachtet halten wir das Phab 2 Pro für ein Nischengerät, das höchstens Nutzer interessieren wird, die Project Tango nutzen wollen. Für durchschnittliche Nutzer dürften die Tango-Funktionen nur Nebensache sein - für solche User gibt es besser ausgestattete, und vor allem kleinere Smartphones für weniger Geld.

 Gute 16-Megapixel-Kamera

eye home zur Startseite
flasherle 06. Feb 2017

videos codieren, musik wandeln, spielen, als arbeitsrechner in der docking station mit...

Themenstart

fafi 02. Feb 2017

da muss ich Kleba echt recht geben... der einzige Vorteil: Männer können in zukunft...

Themenstart

fafi 02. Feb 2017

@countzero, @teebecher ICH - ich will ein smartphone mit Micro-USB. Ich habe derzeit ein...

Themenstart

maerchen 02. Feb 2017

Tango im Schwarm könnte irgendwann mal zu einer Echtzeit-3D-Scans von ganzen Orten...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Münster
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. über Ratbacher GmbH, Köln
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. (-63%) 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. künftig vielleicht doch sinnig

    cicero | 20:22

  2. Re: Indie-Schrott....

    migrosch | 20:20

  3. Re: äähhh ja aber....

    c3rl | 20:20

  4. Re: Wankelmotor: Besseres Verbrenner-Konzept als...

    Ryoga | 20:19

  5. Jetzt also beim Laufen immer nach unten schauen?

    DreiChinesenMit... | 20:18


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel