Abo
  • Services:
Anzeige
Das Lenovo Phab 2 Pro im Einsatz gegen Farb-Zombies
Das Lenovo Phab 2 Pro im Einsatz gegen Farb-Zombies (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Gute 16-Megapixel-Kamera

Das Phab 2 Pro hat abseits der Tango-Kameras auch herkömmliche Kameras: Die Hauptkamera hat 16 Megapixel, die vorne 8 Megapixel. Die Fotos des Hauptsensors gefallen uns gut, von den Details und der Schärfe her erinnern sie uns an die des LG G4. Bei Tageslichtaufnahmen stimmt die Schärfe, feine Strukturen sind ausreichend detailliert, der Weißabgleich ist korrekt. Auffallend ist allerdings eine Vignettierung, also eine Verdunkelung zum Randbereich hin, die in bestimmten Belichtungssituationen besonders stark ist.

Anzeige
  • Ein mit dem Phab 2 Pro aufgenommenes Foto. Gut ist eine deutliche Vignettierung zu erkennen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro von Lenovo (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro hat insgesamt drei Kameras für die Erfassung der Umgebung für das Tango-System. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist 6,4 Zoll groß - damit ist das Phab 2 Pro für die Hosentasche schon zu groß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Geladen wird das Smartphone über einen Micro-USB-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Frontkamera hat 8 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Hauptkamera hat 16 Megapixel. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Bild ganz links die Hauptkamera, rechts daneben der Tiefensensor und das LED-List. Die große Kamera dient dem Motion-Tracking, daneben der Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Gehäuse ist aus Metall und sehr gut verarbeitet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Phab 2 Pro von Lenovo (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Ein mit dem Phab 2 Pro aufgenommenes Foto. Gut ist eine deutliche Vignettierung zu erkennen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Bei Innenraumaufnahmen gibt es wenig Rauschen, dafür verlieren die Details an Schärfe - was am Glättungsalgorithmus liegen dürfte. Ein Farbrauschen ist erkennbar. Die Frontkamera macht gute Fotos, wenngleich der Detailgrad aufgrund der geringeren Auflösung niedriger als bei der Hauptkamera ist.

Guter Mittelklasse-Prozessor von Qualcomm

Als Prozessor kommt im Phab 2 Pro Qualcomms Snapdragon 652 zum Einsatz, der Lenovo zufolge für die Nutzung von Tango optimiert ist. Das SoC hat vier A72-Kerne und vier A53-Kerne, die maximale Taktrate liegt bei 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

In den Benchmark-Tests schneidet das Phab 2 Pro gut ab, wenngleich es deutlich unterhalb der Werte aktueller Top-Smartphones bleibt - was angesichts des Mittelklasseprozessors aber auch zu erwarten war. Im Geekbench 4 erreicht das Smartphone einen Single-Wert von 1.474 Zählern, was um die 320 Punkte weniger sind als beim Oneplus 3T.

Im Grafiktest GFX Bench kommt das Smartphone im Car-Chase-Test auf einen Offscreen-Wert von 5,5 fps, was merklich weniger ist als die 18 bis 20 fps, die Topmodelle erreichen. Auch das Resultat des grafiklastigen Icestorm-Unlimited-Test des 3DMark ist mit 17.856 Punkten geringer als die anderer Top-Smartphones. Das Oneplus 3T beispielsweise kommt auf 32.164 Zähler.

Hardware-Ausstattung für die meisten Anwendungen ausreichend

Spielen können wir auf dem Phab 2 Pro dennoch gut, die Prozessorleistung reicht für die meisten Anwendungen aus - auch für grafisch anspruchsvollere Spiele. Für alltägliche Anwendungen wie Surfen, Videos schauen, E-Mails abfragen und Chatten ist das Tango-Smartphone mehr als ausreichend gut ausgestattet. Auch während der Tango-Anwendungen sind uns keine Lags aufgefallen, lediglich die Rückseite des Metallgehäuses wird mitunter sehr warm.

Dies ist uns auch beim Laden des Phab 2 Pro aufgefallen. Dank der Schnellladefunktion ist das Smartphone in nur knapp über einer Stunde komplett wieder aufgeladen - es wird dabei allerdings sehr warm. Wir konnten auf der Rückseite über 41 Grad messen, was sich bei einem Metallgehäuse unangenehm anfühlt.

Das Phab 2 Pro unterstützt WLAN nach 802.11ac und LTE, laut offiziellem Datenblatt allerdings ohne die in Deutschland wichtigen Bänder 3 und 20. In einigen Gegenden dürfte der LTE-Empfang daher entsprechend eingeschränkt sein. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden, die zweite SIM-Karte nimmt dann allerdings den Platz der Micro-SD-Speicherkarte ein. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Ausgeliefert wird das Phab 2 Pro mit Android in der Version 6.0.1, die Oberfläche hat Lenovo kaum angepasst.

Kein gutes Ergebnis im Videotest

Der nicht ohne Weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 4.050 mAh. Ein Full-HD-Video können wir bei voller Display-Helligkeit knapp über sechs Stunden lang anschauen - das ist kein guter Wert. Andere Smartphones schaffen zehn Stunden und mehr. Bei alltäglicher Nutzung reicht der Akku des Phab 2 Pro für einen Tag. Verwenden wir jedoch das Tango-System häufig, hält das Smartphone keinen kompletten Tag durch.

 Tango-Kamera kann Räume als 3D-Modell einscannenVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
flasherle 06. Feb 2017

videos codieren, musik wandeln, spielen, als arbeitsrechner in der docking station mit...

fafi 02. Feb 2017

da muss ich Kleba echt recht geben... der einzige Vorteil: Männer können in zukunft...

fafi 02. Feb 2017

@countzero, @teebecher ICH - ich will ein smartphone mit Micro-USB. Ich habe derzeit ein...

maerchen 02. Feb 2017

Tango im Schwarm könnte irgendwann mal zu einer Echtzeit-3D-Scans von ganzen Orten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatzorte
  4. AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 124,90€
  2. 164,90€ statt 189,90€

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Petya-Ransomware Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
  2. Internet Lädt noch
  3. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen

  1. Re: und warum hat das so lange gedauert?

    RipClaw | 19:18

  2. Re: Doof?

    lear | 19:18

  3. Re: " ... verfassungsrechtlich bedenklich ... "

    Schrödinger's... | 19:13

  4. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    ckerazor | 19:12

  5. Re: Was jetzt?

    RipClaw | 19:11


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel