Abo
  • Services:
Anzeige
Wer von verschiedenen Geräten auf seine E-Mails zugreift, braucht auf jedem Gerät auch die PGP-Schlüssel, sonst sehen die Mails so aus.
Wer von verschiedenen Geräten auf seine E-Mails zugreift, braucht auf jedem Gerät auch die PGP-Schlüssel, sonst sehen die Mails so aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wir brauchen einen Neustart

Wir brauchen E-Mail-Verschlüsselung, und wir brauchen vor allem eine einfache E-Mail-Verschlüsselung. PGP ist eine solide Technik und - eine hohe Schlüsselstärke vorausgesetzt - ein sicheres Gegenmittel gegen Schnüffler. Was fehlt, ist ein einfach zu nutzender Überbau. Denn Nutzer kommen durchaus mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zurecht; das zeigen Messenger wie Signal, Textsecure, Threema oder auch Whatsapp (zumindest in der Android-Version). Wäre es nicht einfach, Design-Ansätze aus diesen Bereichen auf die E-Mail zu übertragen?

Es ist nicht unbedingt das Beste, alles über den Haufen werfen und neu zu beginnen. Denn für Verschlüsselungsalgorithmen gilt nicht der Grundsatz "Neu ist immer besser", im Gegenteil. Damit eine Verschlüsselung wirklich sicher sein kann, muss sie sich über Jahre bewähren. An PGP haben sich nicht nur Hobby-Hacker, sondern auch staatliche Stellen bislang die Zähne ausgebissen.

Es wäre wünschenswert, dass sich Entwickler und Unternehmen in einer Initiative zusammenschließen oder sich eine Non-Profit-Organisation - analog zu Mozilla - bildet, die sich der Zukunft von PGP annimmt. Sie sollte die nächste Generation von Anwendungen (und mobilen Apps) entwickeln, die einheitlich und modern zu nutzen sind, die PGP-Funktionen so transparent wie möglich integrieren - mit zusätzlichen Optionen für versierte Nutzer - und den Einstieg rabiat vereinfachen. Dann könnte PGP eine Zukunft haben und nicht mehr nur ein Spielzeug von Geeks sein.

Anzeige
 PGP ist zu schwierig zu nutzen

eye home zur Startseite
ikhaya 12. Nov 2015

Ersterer ist mittlerweile behoben.

golomdd 31. Aug 2015

Bei WhatsApp archivierte Chats werden durch die E-Mail gesendet

Niveauacreme 21. Aug 2015

"Ich nutze Bitlocker und merke keinerlei Unterschied zu einer unverschlüsselten...

ikhaya 14. Jul 2015

Na endlich :) Eine neue Botschaft: http://www.pep-project.org/2015-07/ sie leben noch. Da...

Hajo Giegerich 09. Jul 2015

Es gibt zur iX 07/2015 eine grüne Beilage, inhaltlich vom TeleTrust zusammengestellt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 soll ab Juni "butterweich" fahren

  2. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  3. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  4. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  5. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  6. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  7. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  8. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  9. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  10. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Pay to Win?

    |=H | 08:41

  2. Re: Senkrechte Parklücken...

    ad (Golem.de) | 08:40

  3. Re: Senkrechte Parklücken = U-Bahn Schächte?

    ad (Golem.de) | 08:39

  4. Melkmaschine

    Floh | 08:39

  5. Re: Vor allem nervt Sky mit Werbung

    BRB | 08:37


  1. 07:29

  2. 07:15

  3. 00:01

  4. 18:45

  5. 16:35

  6. 16:20

  7. 16:00

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel