PG42UQ und PG48UQ: Asus bringt 42 und 48 Zoll große Monitore mit OLED-Panel

Die Asus PG42UQ und PG48UQ sollen sich mit 120-Hz-Panel für Games und andere Dinge eignen. Sie können per Displayport angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Asus PG42UQ passt gerade so auf den Tisch.
Der Asus PG42UQ passt gerade so auf den Tisch. (Bild: Asus)

Asus bringt zwei neue OLED-Monitore im großen Format heraus. Der ROG Swift OLED wird in zwei Größen zu 42 und 48 Zoll und im herkömmlichen 16:9-Format angeboten. Die Geräte gehören damit zu den wenigen OLED-Monitoren, die so groß sind wie ein kleiner Fernseher. Allerdings werden hier Features geboten, die man normalerweise eher bei PC-Monitoren findet.

Stellenmarkt
  1. IT-Referentin/IT-Referent (w/m/d)
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerk & Security
    Schattdecor, Rohrdorf
Detailsuche

So können die beiden OLED-Screens über zwei Displayport-1.4-Buchsen angesteuert werden. Mit dabei ist auch ein USB-Hub mit vier USB-A-Ports. Neben Displayport sind zwei HDMI-2.0-Buchsen und ein HDMI-2.1-Port, etwa für den Anschluss einer Playstation 5 oder Xbox Series X, vorhanden. Zudem gibt es einen optischen S/PDIF-Audioport.

Hohe Farbabdeckung

Die beiden Monitore unterscheiden sich nur in ihrer Displaygröße. Auf 42 (PG42UQ) und 48 Zoll (PG48UQ) kann das OLED-Panel 3.840 x 2.160 Pixel bei einer Bildfrequenz von 120 Hz, mit Übertaktung 138 Hz, darstellen. Zusammen mit der typischen geringen Reaktionszeit von OLED-Panels sollten sich die Bildschirme für schnelle Games eignen. Asus verspricht zudem eine Farbraumabdeckung von 98 Prozent DCI-P3, was für Bild- und Medienbearbeitung wichtig ist.

Die beiden Monitore werden auf einem nicht höhenverstellbaren, aber um 10 Grad neigbaren Standfuß montiert. Alternativ kann die 300-x-300-mm-Vesa-Halterung genutzt werden. Asus gibt einen relativ unpräzisen Energiebedarf von unter 300 Watt an. Der 42 Zoll große LG C2 mit OLED-Panel und 120 Hz benötigt je nach dargestellter Farbe etwa 45 bis 100 Watt. Es kann hier also von ähnlichen Werten ausgegangen werden.

  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG42UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
  • Asus PG48UQ (Bild: Asus)
Asus PG42UQ (Bild: Asus)
Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
  2. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Asus PG42UQ und PG48UQ können bereits bestellt werden. Für das 42-Zoll-Modell werden 1.900, für das größere 48-Zoll-Modell 2.000 Euro fällig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /