Abo
  • Services:
Anzeige
Klinkenstecker soll laut einer Petition beim iPhone 7 beibehalten werden.
Klinkenstecker soll laut einer Petition beim iPhone 7 beibehalten werden. (Bild: Ben Stassen/CC-BY 2.0)

Petition gegen Apple: 300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

Klinkenstecker soll laut einer Petition beim iPhone 7 beibehalten werden.
Klinkenstecker soll laut einer Petition beim iPhone 7 beibehalten werden. (Bild: Ben Stassen/CC-BY 2.0)

Apple wird Medienberichten zufolge beim kommenden iPhone 7 die 3,5-mm-Klinkenbuchse weglassen. Hunderttausende Apple-Fans wehren sich mit einer Petition gegen die Pläne.

Apple will beim iPhone 7 angeblich die 3,5-mm-Klinkenbuchse weglassen und den Kopfhöreranschluss mittels der Lightning-Buchse und wahlweise über Bluetooth realisieren. Zwar dürften es Adapter ermöglichen, weiterhin alte Kopfhörer und Freisprecheinrichtungen zu verwenden, doch das bedeutet mehr Aufwand, zumal ein solcher Adapter mitgeführt werden muss. Eine Petition der konsumkritischen Organisation Sum of Us, die Apple dazu bewegen will, den Klinkenstecker beizubehalten, hat rund 300.000 Stimmen gesammelt, die dem Konzern übergeben werden sollen.

Anzeige

Sum of Us befürchtet vor allem, dass Kunden ihre Kopfhörer ersetzen und damit viel Elektronikschrott produzieren könnten. Die Adapterlösung wird im Petitionstext nicht erwähnt.

Der Verzicht auf eine Kopfhörerbuchse könnte es Apple ermöglichen, die Smartphones dünner zu bauen als bisher. So könnte das Gerät zum Beispiel besser vor dem Eindringen von Wasser und Staub geschützt werden. Allerdings würde bei einem Kopfhörer, der die Lightning-Buchse belegt, das Laden darüber parallel nicht ohne weiteres möglich sein.

Es gibt allerdings schon erste Kopfhörer-Adapter für Lightning-auf-Klinke von Drittherstellern. Diese haben zudem einen Micro-USB-Anschluss, der das Laden des iPhones ermöglichen soll, auch wenn der Adapter den Lightning-Port belegt. Sie sind jedoch recht sperrig.

Apple soll im September wieder zwei iPhone-Modelle vorstellen. Andere Hersteller lassen die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse ebenfalls weg. So hat der chinesische Hersteller Le Eco im April 2016 drei Android-Smartphones vorgestellt, denen die klassische Kopfhörerbuchse fehlt. Sie sind nur noch mit einer USB-Typ-C-Buchse ausgestattet. Auch hier gibt es Adapter für Altgeräte.

Le Eco ist nicht der erste Hersteller, der auf die Klinkenbuchse verzichtete: Unter anderem stellten Oppo mit dem R5 und Alcatel One Touch mit dem Idol Alpha vor rund zwei Jahren entsprechende Smartphones im Mittelklassebereich vor.


eye home zur Startseite
Lemo 19. Aug 2016

Was? Mikrofone haben XLR-Kabel, welche Mikrofone kennst du denn? :D

My1 19. Aug 2016

ich hatte nie einen und brauche auch keinen, ich nutze ÖPNV

HubertHans 01. Jul 2016

Sidplay 2/w in der neusten Version (Die mit einstellbaren Filterprofilen)

d0p3fish 29. Jun 2016

Das Update hat ohne Probleme funktioniert bei dir auf einem EU Gerät? Pioneer rät ja von...

tomacco 29. Jun 2016

Ich höre grad ein paar Podcasts und teste das mit meinem iPhone. Wie Du schreibst: Viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: ich bin für Klassisches

    Neuro-Chef | 01:53

  2. Good News

    Joker86 | 01:21

  3. Re: Kann ich nur bestätigen

    beaglow | 01:05

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    User_x | 00:59

  5. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Gucky | 00:52


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel