Peter Salzmann: Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h

Ein Fallschirmlehrer hat den ersten elektrischen Wingsuit ausprobiert und damit eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h erzielt.

Artikel veröffentlicht am ,
Peter Salzmann fliegt den E-Wingsuit.
Peter Salzmann fliegt den E-Wingsuit. (Bild: BMW)

Der Österreicher Peter Salzmann hat erfolgreich einen sogenannten Elektro-Wingsuit von BMW getestet. Der Absprung erfolgte aus einem Hubschrauber aus einer Höhe von 3.000 Metern. Flügelanzüge mit Flächen aus Stoff zwischen Armen und Beinen wurden für Fallschirmspringer entwickelt, die auch horizontal gleiten wollen.

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. Senior Product Model Designer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
Detailsuche

Bei dem Modell von BMW handelt es sich um eine Konstruktion aus zwei Triebwerken, die unterhalb des Springers montiert sind.

Ziel des elektrischen Antriebssystems ist es, die Leistung des Wingsuits zu erhöhen, um einen besseren konstanten Gleitflug zu erreichen und damit längere Strecken zurücklegen zu können.

Das Fluggerät soll drei Jahre lang entwickelt worden sein und bei seinem Jungfernflug eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h erreicht haben, berichtete Electrek.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Über die technische Konstruktion ist nur wenig bekannt. Die Elektromotoren der Impeller erreichen eine Leistung von 15 kW und drehen sich bis zu 25.000 Mal pro Minute. Der Akku ist nach ungefähr fünf Minuten leer. Entwickelt wurde der Antrieb von BMW i und Designworks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
  • E-Wingsuit (Bild: BMW)
E-Wingsuit (Bild: BMW)


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /