Peter Chou: HTC-Chef tritt ab, um Smartphones zu entwickeln

Firmenchef Chou hat eine Reihe von Führungsaufgaben abgegeben und soll stattdessen die Produktentwicklung bei HTC voranbringen. Firmengründerin Cher Wang übernimmt und arbeitet wieder Vollzeit in dem angeschlagenen Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC-Chef Peter Chou
HTC-Chef Peter Chou (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

HTC-Chef Peter Chou hat viele Aufgaben an die Aufsichtsratschefin und Mitbegründerin abgegeben und konzentriert sich auf die Produktentwicklung. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf Chou. Aufsichtsratschefin Cher Wang hat die Bereiche Sales, Marketing und Zulieferer von Chou übernommen.

Stellenmarkt
  1. Privileged Access Management Professional (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Firmenchef erklärte, dies sei nur ein zeitweiser Wechsel in den Führungsaufgaben. "Ich habe mich in den vergangenen Monaten mehr konzentriert. Zuvor hatte ich zu viele Aufgaben. Ich beschäftigte mich mit zu vielen Dingen. Ich muss mich mehr auf Innovationen und das Produktangebot konzentrieren", sagte Chou der Financial Times. Wang arbeite nun nicht mehr an zwei, sondern an sechs Tagen in der Woche im Unternehmen.

Nach Angaben der Marktforscher von Canalys ging HTCs Marktanteil von 11,1 Prozent vor zwei Jahren auf gegenwärtig 2,6 Prozent zurück.

HTC könnte von den chinesischen Konkurrenten Lenovo, Huawei oder ZTE übernommen werden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Wang, deren Familie Anteile an dem Unternehmen hält, habe mehrfach betont, dass sie die Zukunft des Unternehmens optimistisch bewertet und keinen Verkauf will. Dem Wall Street Journal hatte HTC im Mai 2013 mitgeteilt, dass vom One seit dem Marktstart Ende März 2013 etwa fünf Millionen Stück verkauft wurden.

Im Juli 2013 wurde berichtet, dass HTC weltweit mehrere Standorte schließt und rund 1.000 Arbeitsplätze abbaut. Danach steht der Smartphone-Hersteller unter Druck durch schwache Verkaufszahlen der HTC-One-Produktserie in Europa und Nordamerika. Neue Smartphones mit Windows Phone 8 soll es wohl von HTC nicht mehr geben, so ein unbestätigter Bericht der Digitimes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Switchblade 21. Okt 2013

Psst... der Schreibfehler bei Markt ist im "Zitat" nicht dabei. ;)

MistelMistel 21. Okt 2013

... wäre interessant. Mit Android wirkt es nur wie eins von vielen Smartphones auf dem...

KloinerBlaier 21. Okt 2013

Es wäre mir neu, das chinesische Unternehmen (Volksrepublik) taiwanische Unternehmen...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /