• IT-Karriere:
  • Services:

PES 2020 im Test: Perfektes Rasenschach - trotz alter Probleme

Neue Partner-Clubs, erweiterte Online-Funktionen und aufgewertete Spielbarkeit: Konami will mit PES 2020 dem Rivalen Fifa 20 die Stirn bieten. Doch im Test aller Spieloptionen bringen bekannte Schwächen das Spiel ins Wanken.

Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper veröffentlicht am
eFootball PES 2020
eFootball PES 2020 (Bild: Konami)

Es ist Jahr für für Jahr das gleiche Duell: EA Sports tritt mit einem neuen Fifa gegen einen frischen Ableger von Konamis Pro Evolution Soccer an. Im Vorjahr setzte sich Fifa 19 mit dickem Lizenzpaket und dem gelungenen Finale des Journey-Modus knapp gegen PES 2019 durch. Mit eFootball PES 2020, wie das Spiel mit vollem Namen heißt, greift Konami nun neu an - frische Namen und einige Schüsse in Richtung der Konkurrenz inklusive.

Inhalt:
  1. PES 2020 im Test: Perfektes Rasenschach - trotz alter Probleme
  2. Lizenzprobleme und gewohnte Modus-Vielfalt
  3. Fazit

Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung erregte die Verpflichtung neuer Partner-Clubs wie dem FC Bayern München oder Juventus Turin Aufsehen. Dass ein Cristiano Ronaldo nun in Fifa 20 das Trikot von Piemonte Calcio überstreift, dürfte die Konami-Chefetage durchaus als Coup gefeiert haben.

Doch fernab der Lizenzkabbeleien gilt es nun für PES 2020 und Fifa 20, die Kundschaft zu überzeugen. Wie schon 2018 legt Konami auch diesmal vor: PES 2020 erschien am 10. September 2019 für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One; Fifa 20 zieht erst am 27. September nach. Doch wer in diesem Jahr eine Revolution gegen das übermächtige Fifa 20 erwartete, der wird enttäuscht.

Auf dem Platz der König

Konami setzt in seiner Fußballsimulation auf dezente Verbesserungen. Bereits nach wenigen Sekunden auf dem Rasen fallen uns das spürbar gedrosselte Spieltempo sowie die neue Kameraperspektive auf. Beide Anpassungen resultieren in mehr Übersicht und damit einem geordneteren Spielverlauf. In PES 2020 dreht sich auf dem Platz alles um Kontrolle und Nachvollziehbarkeit.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Dribblings fühlen sich im Vergleich zum Vorgänger direkter an, Pässe erfordern ein ordentliches Maß an Präzision. Halten wir zu fest drauf, befördern wir das Leder ein ums andere Mal unfreiwillig ins Aus. Die weiterhin stark agierenden Computer-Mitspieler bieten sich meistens ausgezeichnet für Zuspiele an, reagieren aber stärker auf unsere taktischen Vorgaben. Das zeigt sich gerade im Offline-Spiel: Die virtuellen Trainer passen Strategie und Aufstellung immer wieder an. Das sorgt für Abwechslung und macht Wechsel der eigenen Ausrichtung ebenfalls notwendig.

Fußballlehrer haben daher ihre helle Freude an dem virtuellen Kick. Konami entschärft in der Offensive beispielsweise die hohen Pässe, stärkt aber Flügelspiel und Kopfbälle. Selbstläufer sind solche Aktionen trotzdem nicht: Abwehrspieler kontern mit körperlicher Robustheit und der Möglichkeit, absichtliche Fouls auszuüben. Das Gleichgewicht stimmt in diesem Fall.

Auf dem Rasen dominiert PES 2020 daher weiterhin und überzeugt uns als ebenso gut aussehende wie erwachsene Fußballsimulation mit immenser Spieltiefe. Letzteres birgt allerdings auch Frustpotenzial in sich: Das eigene Können - oder eben Nichtkönnen - wirkt sich hier noch stärker aus als beim Vorgänger. Doch genau diese Nachvollziehbarkeit und der damit verbundene Lernprozess nach Niederlagen machen letztlich den Spielspaß des neuen PES-Teils aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Lizenzprobleme und gewohnte Modus-Vielfalt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  2. 47€
  3. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)
  4. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /