PES 2017: Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund

Konami hat eine kostenlose Erweiterung für PES 2017 veröffentlicht, die unter anderem das Stadion und Fangesänge von Borussia Dortmund enthält. Auch das Aussehen einiger Spieler wurde überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Data Pack 2.0 für PES 2017 bringt mehr Dortmund ins Spiel.
Das Data Pack 2.0 für PES 2017 bringt mehr Dortmund ins Spiel. (Bild: Konami)

Wer Fan von Borussia Dortmund und Besitzer von PES 2017 ist, hat heute einen Freudentag: Mit der Erweiterung Data Pack 2.0 liefert Konami, das Studio hinter der Fußballsimulation, endlich das Stadion des Bundesligavereins nach. Außerdem erhält das kostenlose Addon neue Fangesänge. Weitere Inhalte sind das Stadion des Liverpool FC sowie das vom brasilianischen Fußballclub Palmeiras.

Konami hat außerdem die Gesichter von rund 100 Spielern aktualisiert oder verbessert. Dazu kommen kleine Fehlerkorrekturen und Optimierungen - und "neue Schuhe", so der Hersteller ohne weitere Erklärungen dazu in seiner Pressemitteilung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /