Abo
  • Services:

PES 2016: Torjubel und Mistwetter

Zusammenstöße in der Luft, mehr Kontrolle über Zweikämfe und den Torjubel der Spieler: Konami will in seiner Fußballsimulation Pro Evolution Soccer zum 20-Jährigen viele Neuerungen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
PES 2016: mehr Möglichkeiten bei Zweikämpfen
PES 2016: mehr Möglichkeiten bei Zweikämpfen (Bild: Konami)

Seit 1995 liefert sich Konami mit Pro Evolution Soccer einen Zweikampf gegen den ewigen - kommerziell stärkeren - Konkurrenten Fifa von EA Sports. Für die Jubiläumsausgabe PES 2016, die am 17. September 2015 erscheinen soll, kündigt der Hersteller eine lange Liste mit Verbesserungen im Vergleich zur Vorjahresversion an. Ein besonderes Augenmerk liegt auf Zweikämpfen, möglichst korrekt simulierten Kollisionen am Boden und in der Luft sowie der Ballphysik.

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

So sollen virtuelle Athleten laut Konami in Zweikämpfen mehr Möglichkeiten haben, den Gegner auszuspielen und ihm mit neuen Tricks den Ball abzujagen. Außerdem soll das Ganze schneller und präziser funktionieren als bislang. Wer es schafft, ein Tor zu schießen, soll den Jubel besser seinen persönlichen Emotionen anpassen können - etwa per Menü eine Freudenorgie auslösen oder eigene Aktionen ausführen können. Überhaupt soll das Gefühlsleben der Kicker eine größere Rolle spielen, und es soll auch besser an ihren Gesichtern ablesbar sein.

Technische Grundlage ist erneut die Fox Engine, die um einige neue Effekte angereichert wird. Die auffälligste dürfte dynamisch wechselndes Wetter sein - was auch die entsprechenden Auswirkungen auf das Ballverhalten haben soll.

Die Bundesliga ist wie immer nicht in PES enthalten, dafür hat sich Konami für drei Jahre die Champions League und die Europa League mitsamt allen beteiligten Clubs von der UEFA gesichert. PES 2016 soll für Windows-PC, Xbox 360 und One sowie für Playstation 3 und 4 erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

BiGfReAk 15. Jun 2015

Du meinst also die ganzen Unternehmen geben völlig sinnlos Millionenbeträge für Lizenzen...

Atzeonacid 15. Jun 2015

Also die Classic Teams hatten auch keine Original Namen, zumindest beim letzten PES, das...

grumpfel 15. Jun 2015

PES und seine Vorgänger spiele ich seit 1998. Das was Konami nach PES 6 abgeliefert hat...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /