Abo
  • IT-Karriere:

Persönlicher Assistent: Google Now für iPhones und iPads

Google Now ist als Erweiterung für die Google-App für iOS erschienen. Der persönliche Assistent soll den Anwender anhand von früheren Suchbegriffen, zurückgelegten Wegen oder häufig besuchten Orten eigenständig mit Informationen versorgen, die gerade benötigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Now für iOS
Google Now für iOS (Bild: Google)

Google Now ist nicht etwa eine weitere iOS-App, sondern eine Erweiterung der Google-Suche-App für iOS. Sie wurde um die Funktionen des persönlichen Assistenten erweitert, der Informationen in Form von Karten darstellt, die in beliebiger Reihenfolge auf dem Bildschirm angeordnet werden können. Mit Google Now kann auf die Informationen von Google zurückgegriffen werden, ohne dass ein Suchbegriff eingegeben werden muss. Möglich wird das durch die Positionsbestimmung unter iOS und die Auswertung des Suchverhaltens des Anwenders, der dem aber zustimmen muss.

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Außerdem kann Google Now auf Wunsch Hinweise auf Veranstaltungen und Restaurants in der Nähe geben oder an Geburtstage von Freunden und andere Termine erinnern, die in Googles Kalender gespeichert sind. Auch Daten zur Verkehrslage und dem Nahverkehr lassen sich anzeigen - Google Now merkt sich die täglichen Fahrwege und prüft am nächsten Tag, ob die Strecke frei ist. In den USA können auch Hinweise zu Sportereignissen eingeblendet werden. Das klappt in Deutschland noch nicht. Push-Nachrichten zu anstehenden Ereignissen kann Google Now bislang nicht erzeugen, und den Anwender so auch nicht an Termine oder ähnliches erinnern.

Google Now verwendet die Standortberichte des iPhones und iPads. Für die Aktualisierung im Hintergrund wird die WLAN-Standorterkennung verwendet. Das GPS wird nach Angaben von Google im Hintergrundbetrieb nicht verwendet, um den Akku zu schonen.

Googles Suche-App ist im App Store von iTunes kostenlos erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€
  4. 2,49€

nykiel.marek 30. Apr 2013

Kann ich eigentlich nicht bestätigen. Ohne läuft mein S3 2Tage, mit auch. LG, MN


Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /