• IT-Karriere:
  • Services:

Periscope: Livestreaming mit Gopro-Actionkameras

Mit der iOS-Version der Livestreaming-App Periscope lassen sich nun Videos von Gopro-Actionkameras veröffentlichen. Auch das Umschalten zu iPhone-Kameras ist während des Streamings möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Periscope arbeitet mit Gopro-Kameras zusammen.
Periscope arbeitet mit Gopro-Kameras zusammen. (Bild: Periscope)

Wer von seiner Gopro-Kamera aus das Videobild direkt über das Internet veröffentlichen will, kann nun Twitters iOS-App Periscope nutzen. Die neue Version der App unterstützt auch die kleinen Actionkameras von Gopro, allerdings nur zwei Modelle. Eine Gopro Hero 4 oder ein anderes Modell mit WLAN-Modul sind Voraussetzung für die Verbindung.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover

Der Nutzer verbindet zunächst die Gopro-App per WLAN mit dem Smartphone und startet dann Periscope. Dort wird die Kamera erkannt. Wer will, kann auch weiter mit der iPhone-Kamera filmen und sogar zwischen beiden Kameras umschalten.

Der Nutzer kann die iPhone-Oberfläche in der Gopro-App sperren und das iPhone in der Tasche verstauen, während die Übertragung von der Actionkamera erfolgt. So soll verhindert werden, dass beim Einstecken oder Herausholen durch das Berühren des Displays aus Versehen eine Aktion ausgelöst wird. Auch während der Periscope-Sendung wird das aufgenommene Video in der Gopro-Kamera auf der eingesteckten Speicherkarte gesichert.

Twitter hat eine detaillierte Anleitung für die Verbindung zwischen Gopro und Periscope-App online gestellt. Wann die Android-Version mit Gopros verbunden werden kann, ist unbekannt.

Periscope gehört seit März 2015 zu Twitter. Der Mikrobloggingdienst hat den Anbieter von Live-Übertragungen für angeblich rund 100 Millionen US-Dollar gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Eheran 27. Jan 2016

Ich sehe auch kein Einsatzgebiert für einen Livestream und würde mich da über Anregungen...

MarcoLinder163 27. Jan 2016

Quelle: http://t3n.de/news/livestreaming-periscope-gopro-674457/


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /