Abo
  • Services:

Perfektoide Räume: Bonner Mathematiker Peter Scholze erhält Fields-Medaille

Doktor mit 22, Professor mit 24 und mit 30 die wichtigste Auszeichnung in seinem Fachgebiet: Der in Bonn lehrende Mathematiker Peter Scholze hat als zweiter Deutscher die Fields-Medaille bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mathematiker Peter Scholze: mit 24 jüngster ordentlicher Professor in Deutschland
Mathematiker Peter Scholze: mit 24 jüngster ordentlicher Professor in Deutschland (Bild: Volker Lannert/Universität Bonn)

Die höchste Auszeichnung für Mathematik geht zum zweiten Mal nach Deutschland: Der Bonner Mathematiker Peter Scholze ist beim Internationalen Mathematiker-Kongress in Rio de Janeiro mit der Fields-Medaille ausgezeichnet worden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil

Scholzes Fachgebiet sind perfektoide Räume - darüber hat er bereits seine Promotion geschrieben. Seine Arbeit verbindet die Zahlentheorie mit der Geometrie und gilt als richtungsweisend.
"Was mich interessiert, sind die ganzen Zahlen - also 1, 2, 3, 4, 5 und so weiter - und ihre Eigenschaften, also was für Gleichungen man damit lösen kann", sagte Scholze der Deutschen Presseagentur (dpa). "Und diese ganz grundlegende Fragestellung benötigt abstrakte Methoden, die aus verschiedenen, überraschenden Bereichen der Mathematik kommen: aus der Geometrie, aus der Analysis. Eigentlich gibt es da aus allen Gebieten der Mathematik Querverbindungen."

Scholze wurde am 11. Dezember 1987 in Dresden geboren und wuchs in Berlin auf, wo er schon während der Schulzeit Seminare in Mathematik an der Freien Universität besuchte. Nach dem Abitur studierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er promovierte dort mit 22 Jahren und wurde mit 24 Jahren Professor - damals der jüngste ordentliche Professor in Deutschland. Daneben ist Scholze Direktor am Max-Planck-Institut für Mathematik.

Die Fields-Medaille ist die höchste Auszeichnung für einen Mathematiker. Benannt ist sie nach dem Initiator, dem kanadischen Mathematiker John Charles Fields. Sie wird seit 1950 alle vier Jahre an zwei bis vier Mathematiker vergeben. Neben Scholze wurden in diesem Jahr Caucher Birkar, Alessio Figalli und Akshay Venkatesh ausgezeichnet. Bedingung ist, dass die Ausgezeichneten unter 40 Jahre alt sind - die Medaille ist als Ansporn für weitere wissenschaftliche Leistungen gedacht. Die Fields-Medaille ist mit einem Preisgeld von 15.000 kanadischen Dollar, umgerechnet 9.900 Euro, dotiert.

Scholz ist erst der zweite Deutsche, der die Fields-Medaille bekommen hat. Der erste war im Jahr 1986 Gerd Faltings. Der bisher jüngste Preisträger war der Franzose Jean-Pierre Serre, der 1954 als 27-Jähriger die Fields-Medaille erhielt. Die einzige Frau, die mit der Medaille ausgezeichnet wurde, war die im vergangenen Jahr verstorbene Maryam Mirzakhani.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

plutoniumsulfat 04. Aug 2018 / Themenstart

Lebensglück != Lebensqualität.

PineapplePizza 03. Aug 2018 / Themenstart

In jedem Garten mit Obstbäumen

mimimi123 03. Aug 2018 / Themenstart

+1

HorkheimerAnders 03. Aug 2018 / Themenstart

zumindest ein terry pratchett zitat zu mathematikern wäre sehr schön gewesen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /