Abo
  • Services:
Anzeige
Ubeam-Chefin Meredith Perry (2015): Vorführung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt
Ubeam-Chefin Meredith Perry (2015): Vorführung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt (Bild: Imeh Akpanudosen/Getty Images for PTTOW!)

Per Ultraschall: Ubeam führt drahtloses Laden vor

Ubeam-Chefin Meredith Perry (2015): Vorführung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt
Ubeam-Chefin Meredith Perry (2015): Vorführung nicht für die Öffentlichkeit bestimmt (Bild: Imeh Akpanudosen/Getty Images for PTTOW!)

Und es gibt es doch: Dem US-Startup Ubeam ist bereits mehrfach vorgeworfen worden, sein drahtloses Übertragen von Strom per Ultraschall sei ein Schwindel. Auf einer Konferenz in Los Angeles hat Chefin Meredith Perry es vorgeführt.

Das US-Unternehmen Ubeam hat erstmals seine drahtlose Ladetechnik gezeigt. Unternehmenschefin Meredith Perry demonstrierte sie beim Upfront Summit in Los Angeles.

Anzeige

Ubeam hat eine drahtlose Ladetechnik entwickelt, bei der ein Sender die Ultraschallwellen ausstrahlt. Ein Empfänger, der beispielsweise in eine Smartphone-Hülle integriert ist, wandelt die Ultraschallwellen in elektrischen Strom um, der elektronische Geräte auflädt.

Der Detektor leuchtet

Perry zeigte auf der Konferenz die Technik: Auf der Bühne waren ein Ultraschallgeber und ein Detektor für Ultraschallwellen aufgebaut. Perry stand einige Meter von dem Sender entfernt mit einem Smartphone in der Hand. Der Detektor habe aufgeleuchtet, als er Ultraschallwellen erfasste, berichtet das Online-Nachrichtenangebot Axios. Auf dem Bildschirm des Smartphones sei ein Ladestandsanzeiger zu sehen gewesen, der zeigte, dass der Akku geladen worden sei.

Vor der Demonstration hatte Perry erklärt, diese sei nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Dennoch hatten diverse Zuschauer die Vorführung gefilmt und die Videos in sozialen Netzen veröffentlicht.

Ist Ubeam ein Schwindel?

Ubeam hatte 2014 einen Prototyp des drahtlosen Ladesystems angekündigt. Allerdings gab es bis jetzt keinen Beweis, dass es tatsächlich existiert und funktioniert. Ubeam wurde bereits vorgeworfen, das System sei ein Schwindel.

Das System ist aber offensichtlich noch ein Prototyp: Der Sender soll einmal eine 5 Millimeter dünne Scheibe sein. Perry hatte hingegen einen gut 30 Zentimeter großen Kasten auf der Bühne. Sie hätten aber ihre Technik inzwischen so weiterentwickelt, dass sie auf einen Chip von der Größe einer Münze passe, sagte Perry.

Wann das System serienreif ist, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
bombinho 24. Feb 2017

Einigen wir uns auf "begeisterungsfaehig" ;)

flAming_Ace 07. Feb 2017

Das ist doch lobenswert und sicherlich nicht lächerlich ;). Entschuldige bitte meine...

Arsenal 06. Feb 2017

Dein Balkon wird hoffentlich keine 145-155 dB an Lärm abbekommen. (http://www...

bombinho 06. Feb 2017

Naja, die Kosten, die Du auf der Arbeit erzeugst, muss dein Arbeitgeber bezahlen. Und...

bombinho 06. Feb 2017

Arbeitsschutz geht Alle an.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Unna
  3. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 26,99€
  3. (-85%) 2,25€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel