Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.

Eine Anleitung von Christopher Bichl veröffentlicht am
Gut aussehend und informiert in den Tag
Gut aussehend und informiert in den Tag (Bild: Christopher Bichl)

Wer häufiger in How-To- oder Do-it-yourself-Webseiten für den Raspberry Pi stöbert, ist sicher schon auf Projekte mit sogenannten Smart Mirrors gestoßen. Mich haben sie erst nicht sonderlich interessiert, erst als ich genauer nachlas, was man damit alles machen kann, wurde ich neugierig. Nachrichten, Wetter und Fahrpläne auf einem schön gerahmten, selbst zusammengebauten Spiegel-Monitor? Das klang dann doch reizvoll. Also probierte ich es aus.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /