Abo
  • Services:

Per Magnetfeld: Zungenmaus steuert Rollstuhl oder Computer

Eine Art Zahnspange und ein kleiner Magnet auf der Zungenspitze - das sind die Komponenten eines Systems, mit dem ein Nutzer einen Computer oder Rollstuhl mit der Zunge steuern kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Tongue Drive System: Sensoren können nicht mehr verrutschen.
Tongue Drive System: Sensoren können nicht mehr verrutschen. (Bild: Maysam Ghovanloo)

Forscher des Georgia Institute of Technology haben ihre vor einigen Jahren vorgestellte Zungenmaus weiterentwickelt. Die Sensoren sitzen jetzt in einer Art Zahnspange. Die Bewegungen werden drahtlos an ein iPhone weitergegeben und dann in Steuerbefehle umgesetzt. Das Tongue Drive System (TDS) ist gedacht für Nutzer mit einer Lähmung oder einer Muskelkrankheit.

Spange mit Platine

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Im Inneren des zahnspangenartigen Gestells verbirgt sich eine kleine Platine mit vier Magnetfeldsensoren, einem Chip, einer Sendeeinrichtung, einem kleinen Lithium-Ionen-Akku sowie einer Induktionsspule, um diesen zu laden. Die elektronischen Komponenten werden dann mit einem wasserdichten Kunststoff umhüllt, wie er auch sonst in der Zahnmedizin eingesetzt wird.

  • Im Inneren der Zahnspange befindet sich eine Platine mit Sensoren, Akku und Sendeeinrichtung. (Bild: Maysam Ghovanloo)
  • Die Sensoren erfassen die Position des Magneten... (Bild: Maysam Ghovanloo)
  • ... und geben diese an ein iPhone weiter. Darauf läuft eine Software, die die Bewegungen in Steuerbefehle umsetzt. (Bild: Maysam Ghovanloo)
Im Inneren der Zahnspange befindet sich eine Platine mit Sensoren, Akku und Sendeeinrichtung. (Bild: Maysam Ghovanloo)

Der Magnet wird auf der Zungenspitze des Nutzers befestigt. Bewegt dieser seine Zunge, erfassen die Sensoren seine Position. Die Daten werden dann drahtlos an ein iPhone übertragen. Auf dem Smartphone ist eine Software installiert, die die Bewegungen interpretiert und in Steuerbefehle umsetzt und diese an einen Rollstuhl weitergibt. Auf diese Weise kann der Nutzer mit seiner Zunge den Rollstuhl wie mit einem Joystick steuern. Alternativ kann das System auch eingesetzt werden, um einen Computer zu bedienen.

Sensoren am Headset

2008 hatten die Forscher um Maysam Ghovanloo vom Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) eine erste Version der Zungenmaus vorgestellt. Damals befanden sich die Sensoren noch außerhalb des Mundes, an einem Gestell, das auf dem Kopf getragen wurde.

Das Gestell sei aber gelegentlich verrutscht, erzählt Ghovanloo. Dann habe das ganze System neu kalibriert werden müssen. Die neue Version sei dagegen abgesichert: Die Spange sei den Zahnformen angepasst. Deshalb sitze sie fest und könne nicht verrutschen.

Direkte Verbindung zum Gehirn

Die Forscher setzen die Zunge ein, um das System zu bedienen, weil sie direkt mit dem Gehirn durch einen Nerv verbunden ist. Dieser Nerv werde normalerweise auch durch schwere Rückenmarkverletzungen oder neuromuskuläre Krankheiten nicht beeinträchtigt, sagt Ghovanloo.

Ghovanloo hat das neue TDS auf der IEEE International Solid-State Circuits Conference vorgestellt, die derzeit in San Francisco stattfindet. Als Nächstes wollen die Forscher des Georgia Tech das System in der Praxis testen, zunächst mit nichtbehinderten, danach mit querschnittsgelähmten Probanden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Anonymer Nutzer 09. Jan 2013

We know you love the knots, the way the rope is made to snake around the body in...

Anonymer Nutzer 05. Jan 2013

Giving him a blow job may seem like a girlfriends chore, but if you can do it...

GeroflterCopter 23. Feb 2012

Es würde reichen das Ding zu deaktivieren. Aber wie will man das machen wenn man nur noch...

DooMRunneR 23. Feb 2012

... vor den Zug fahren.

Sermon 23. Feb 2012

musste ich unwillkürlich an den Film: "RepoMen" denken. http://www.imdb.de/title...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /