Abo
  • Services:

Per Code: DLC-Inhalte in Risen 2 freischaltbar

Eigentlich müssen die Spieler für drei Zusatzinhalte in Risen 2 entweder Geld bezahlen oder die Sammleredition kaufen. Jetzt haben Fans herausgefunden: Alle DLC befinden sich auf der Disc und lassen sich per Code freischalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Risen 2
Risen 2 (Bild: Deep Silver)

Rund 10 Euro kostet es, das Zusatzabenteuer Schatzinsel - eine Insel plus Questreihe - in Risen 2 freizuschalten. Weitere 3 Euro sind für die eine Sammlung von Ingame-Items fällig, die unter dem Namen Die Piratenkluft angeboten werden. Wahlweise können Spieler allerdings auch zur knapp 90 Euro teuren Sammlerausgabe greifen - dann gibt es auch noch einen Missionsstrang namens Tempel der Lüfte.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Allerdings haben Spieler in einem Forum jetzt herausgefunden, dass der vermeintliche Download Content (DLC) gar nicht heruntergeladen werden muss, sondern sich im Spiel befindet und per Code freischalten lässt. Lediglich an die Sprachdateien für die Questreihen soll der Spieler tatsächlich nur per Download kommen.

Bereits vor der Veröffentlichung der PC-Version von Risen 2 am 27. April hatte die Tatsache, dass es den bereits zum Verkaufsstart verfügbaren Zusatzinhalt nicht einfach kostenlos gibt, für Verstimmung bei Spielern gesorgt. Von denen dürften sich nun einige ins Piratenfäustchen lachen, dass es nun so einen einfachen - und vermutlich sogar legalen - Weg gibt, doch an die Erweiterungen zu gelangen. Weniger lustig finden das vermutlich die Entwickler bei Piranha Bytes und der Publisher Deep Silver, die mit weniger hohen Erlösen auskommen müssen.

In letzter Zeit kam es immer wieder vor, dass bereits fertiger Inhalt nicht einfach mit dem Spiel ausgeliefert, sondern nur gegen Bezahlung freigeschaltet wurde. Auch Titel wie Mass Effect 3 und das Konsolenprügelspiel Street Fighter X Tekken wurden deshalb kritisiert. Die Entwickler argumentieren, dass es einfacher sei, die Inhalte von Anfang an auf der Disc mitzuliefern, und dass wegen der geringeren Fehleranfälligkeit auch die nichtzahlenden Kunden letztlich Vorteile dadurch hätten.

In welcher Form Piranha Bytes die Erweiterungen bei den Konsolenfassungen von Risen 2 mit ausliefert, ist noch nicht bekannt. Für Xbox 360 und Playstation 3 erscheint das Rollenspiel nach aktuellem Stand am 3. August 2012.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

hroessler 08. Mai 2012

Und genau das ist der in unserer hemisphäre gelebte Kapitalismus. Der Funktioniert nur...

HerrMannelig 08. Mai 2012

Ich kann nur von anderen spielen Sprechen... Vorbestellt ist vorbestellt. Also wenn du...

HerrMannelig 08. Mai 2012

cheat? give all? ^^

Endwickler 08. Mai 2012

Man, der Braben soll mal hinnemachen mit Elite4. Einmal auf Kickstarter einstellen und...

Anonymer Nutzer 08. Mai 2012

Herzlichen Glückwünsch, Piranha Bytes.


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /