Abo
  • Services:

Pentium G3258: Übertakter-Prozessor mit Haswell-Technik für unter 100 Euro

Der Pentium Anniversary Edition wird mit der Modellnummer G3258 vermarktet und ist der zweite Pentium-Chip für Übertakter. Der Haswell-Prozessor hat zwei Kerne ohne Hyperthreading, der Basistakt beträgt 3,2 GHz und Befehlssatzerweiterungen wie AVX fehlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Pentium G3258 ist nach dem E6500K der zweite Pentium für Übertakter.
Der Pentium G3258 ist nach dem E6500K der zweite Pentium für Übertakter. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Anfang Juni wird Intel neben Devils Canyon auch den Pentium G3258 alias Pentium Anniversary Edition veröffentlichen - die Marke hat 20. Jubiläum. Der Haswell-Chip soll als Pentium G3258 in den Handel kommen und einen offenen Multiplikator für Übertaktber bieten. In Anbetracht der bisherigen Pentium-Preise (50 Euro für den G3240) dürfte der Prozessor deutlich weniger als 100 Euro kosten.

  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden. (Folien: Intel)
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Informationen der chinesischen VR-Zone zufolge taktet der Pentium Anniversary Edition unter Last mit 3,2 GHz - einen Turbo gibt es nicht. Damit ordnet sich der G3258 passend zu seinem Namen über dem G3240 (3,1 GHz) ein. Mit zwei Kernen ohne Hyperthreading, 3 MByte L3-Cache und einer TDP von 53 Watt entspricht er den üblichen Spezifikationen eines Pentium mit Haswell-Architektur.

Ergo fehlen Befehlssatzerweiterungen wie AVX und AES, Quicksync hatte Intel vor einigen Wochen per Treiberupdate 15.33.14.3412 nachgerüstet. Unklar ist bisher der maximale Multiplikator, bei bisherigen Haswell-Chips liegt dieser bei 80 (also theoretisch bis zu 8 GHz zuzüglich Baseclock-Übertaktung).

Der Pentium G3258 ist nicht das erste Modell für Übertakter: Vor einigen Jahren experimentierte Intel mit dem Pentium E6500K (ein Wolfdale, also Core-Architektur) in China, wie ein solches Produkt vom Markt aufgenommen wird. Offenbar war die Resonanz verhalten, nach Europa kam der Prozessor nie.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Cpt. Klugschiss 26. Mai 2014

ich gehöre dann wohl beruflich zu den restlichen 2% Mein Workhorse ist eine HP Z620 mit...

JimKnopfloch 23. Mai 2014

Zitat: "Aber solange ich Geld in die Hand nehmen muss kaufe ich lieber Hardware auf die...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /