Abo
  • Services:
Anzeige
Der Pentium G3258 ist nach dem E6500K der zweite Pentium für Übertakter.
Der Pentium G3258 ist nach dem E6500K der zweite Pentium für Übertakter. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Pentium G3258: Übertakter-Prozessor mit Haswell-Technik für unter 100 Euro

Der Pentium Anniversary Edition wird mit der Modellnummer G3258 vermarktet und ist der zweite Pentium-Chip für Übertakter. Der Haswell-Prozessor hat zwei Kerne ohne Hyperthreading, der Basistakt beträgt 3,2 GHz und Befehlssatzerweiterungen wie AVX fehlen.

Anzeige

Anfang Juni wird Intel neben Devils Canyon auch den Pentium G3258 alias Pentium Anniversary Edition veröffentlichen - die Marke hat 20. Jubiläum. Der Haswell-Chip soll als Pentium G3258 in den Handel kommen und einen offenen Multiplikator für Übertaktber bieten. In Anbetracht der bisherigen Pentium-Preise (50 Euro für den G3240) dürfte der Prozessor deutlich weniger als 100 Euro kosten.

  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden. (Folien: Intel)
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
  • Intel will Desktop-PCs neu erfinden.
Intel will Desktop-PCs neu erfinden.

Informationen der chinesischen VR-Zone zufolge taktet der Pentium Anniversary Edition unter Last mit 3,2 GHz - einen Turbo gibt es nicht. Damit ordnet sich der G3258 passend zu seinem Namen über dem G3240 (3,1 GHz) ein. Mit zwei Kernen ohne Hyperthreading, 3 MByte L3-Cache und einer TDP von 53 Watt entspricht er den üblichen Spezifikationen eines Pentium mit Haswell-Architektur.

Ergo fehlen Befehlssatzerweiterungen wie AVX und AES, Quicksync hatte Intel vor einigen Wochen per Treiberupdate 15.33.14.3412 nachgerüstet. Unklar ist bisher der maximale Multiplikator, bei bisherigen Haswell-Chips liegt dieser bei 80 (also theoretisch bis zu 8 GHz zuzüglich Baseclock-Übertaktung).

Der Pentium G3258 ist nicht das erste Modell für Übertakter: Vor einigen Jahren experimentierte Intel mit dem Pentium E6500K (ein Wolfdale, also Core-Architektur) in China, wie ein solches Produkt vom Markt aufgenommen wird. Offenbar war die Resonanz verhalten, nach Europa kam der Prozessor nie.


eye home zur Startseite
Cpt. Klugschiss 26. Mai 2014

ich gehöre dann wohl beruflich zu den restlichen 2% Mein Workhorse ist eine HP Z620 mit...

JimKnopfloch 23. Mai 2014

Zitat: "Aber solange ich Geld in die Hand nehmen muss kaufe ich lieber Hardware auf die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  2. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15

  3. Re: Habe nach meinen Umzug knapp ein halbes Jahr...

    Trockenobst | 00:58

  4. Re: Warum?

    NeoXolver | 00:48

  5. Re: Mittelmäßig nützlich, ersetzt kein LTE

    GnomeEu | 00:40


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel