Abo
  • Services:

Pentax: Wetterfeste DSLR K-30 mit 6 Bildern pro Sekunde

Pentax hat mit der K-30 eine neue digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) mit dem gleichen Sensor vorgestellt, der auch in der Evil-Kamera K-01 seinen Dienst verrichtet. Die K-30 ist mit vielen Funktionen der teureren K-5 ausgestattet, nimmt 6 Fotos pro Sekunde auf und filmt in Full-HD.

Artikel veröffentlicht am ,
Pentax K-30
Pentax K-30 (Bild: Pentax)

Die Pentax K-30 ist das neue Mittelklasse-Modell des japanischen Herstellers. Sie nimmt Fotos mit 16 Megapixeln auf und arbeitet mit einer Serienbildgeschwindigkeit von 6 Bildern pro Sekunde. Die teure K-5 schafft ein Bild pro Sekunde mehr. Die kürzeste Belichtungszeit liegt bei 1/6.000 Sekunde. Ihr CMOS-Sensor kann außerdem Videos mit 1080p und 30 Frames pro Sekunde aufnehmen. Allerdings wurde wie bei der K-5 nur ein Mono-Mikrofon eingebaut. Der K-30 fehlt jedoch der Stereo-Toneingang für ein externes Mikro.

  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
  • Pentax K-30 (Bild: Pentax)
Pentax K-30 (Bild: Pentax)
Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Landesbetrieb Straßenbau NRW, Nordrhein-Westfalen

Das Gehäuse ist durch 81 Dichtungen wasser- und staubfest und gegen Schläge gewappnet. Die Wetterfestigkeit ist aber nur beim Einsatz von ebenfalls abgedichteten Objektiven gegeben.

Das Grundgerüst der Kamera besteht jedoch aus Kunststoff und Stahl und nicht wie bei der K-5 aus einer Magnesiumlegierung. Das obere LCD fehlt der K-30 im Gegensatz zur K-5. Insgesamt ist sie aber auch etwas leichter geworden als die K-5.

Vieles stammt aus der teureren Pentax K-5

Neun der elf Fokuspunkte sind als Kreuzsensoren angelegt, so dass die Schärfeeinstellung schnell und präzise erfolgen soll. Ein Hilfslicht für Fotos bei schlechtem Licht soll die Qualität der Fokussierung verbessern.

In der Pentax K-30 wird der gleiche CMOS-Sensor im APS-C-Format eingesetzt wie in der Systemkamera K-01. Er arbeitet im Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 25.600, während die K-5 auf ISO 51.200 kommt. Neben dem optischen Sucher ist ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display mit 921.000 Bildpunkten integriert, über das das Bild im Live-View-Modus betrachtet werden kann. Hier bestehen keine Unterschiede zur K-5.

Wer will, kann die K-30 nicht nur mit einem Lithium-Ionen-Akku, sondern alternativ auch mit vier AA-Batterien betreiben. Das ist mit der K-5 nicht möglich.

Das Kameragehäuse misst 130 x 97 x 71 mm bei einem Gewicht von 650 Gramm inklusive Akku, während die K-5 740 Gramm wiegt. Die neue Kamera ist nicht nur in Schwarz, sondern auch in Weiß und Blau erhältlich. Die Pentax K-30 soll ab Juli 2012 mit dem wasserdichten 3fach-Zoom Pentax DA L 18-55mm für rund 850 Euro in den Handel kommen.

Parallel zum K-30 hat Pentax auch noch ein lichtstarkes 50-mm-Objektiv (f/1,8) angekündigt, das an APS-C-Sensoren einen Bildeindruck wie bei einem 77-mm-Objektiv entstehen lässt. Es ist mit 270 Euro recht günstig, aber nur mit einem Kunststoffbajonett ausgestattet. Das Gewicht liegt bei 122 Gramm und die Baulänge ist mit 4 cm vergleichsweise kurz geraten.



Anzeige
Hardware-Angebote

Charles... 22. Mai 2012

Hab ich was anderes behauptet? Profis kennen und schätzen Pentax Kameras. Noobs und...

Bigfoo29 22. Mai 2012

Nun, Du hast Recht. Mit den Daten, die "ad" aber hier noch nachgeliefert hat, wäre es von...

ad (Golem.de) 22. Mai 2012

https://www.golem.de/1009/77942.html Die Olympus E-5 wäre auch wetterfest, aber leider...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /