Zum Filmen nur bedingt geeignet

Neben Fotos kann die K-01 auch Filmaufnahmen in Full-HD in H.264 mit wahlweise 24, 25 oder 30 Frames pro Sekunde samt Stereoton aufnehmen. Mit 720p lassen sich 60 Frames pro Sekunde aufzeichnen. Eine einfache Schnittfunktion ist integriert. Beim Filmen kann wahlweise der Autofokus auf Knopfdruck benutzt oder die manuelle Scharfeinstellung verwendet werden. Ein kontinuierlicher Autofokus fehlt, stattdessen muss der Anwender den Scharfstellvorgang auslösen. Das unweigerliche Schnarren des Autofokus auf der Suche nach dem Schärfepunkt lässt den Anwender schnell verzweifeln und die manuelle Schärfenachführung sorgt selbst bei viel Übung für viele Fehlfokussierungen.

Ein weiteres Problem bei Videoaufnahmen ist der schwache und von leichten Nebengeräuschen geprägte Ton des eingebauten Mikrofons, dessen Pegel sich in den Kameramenüs einstellen lässt. Eine externe Mikrofonlösung wurde im Rahmen unseres Praxistests nicht ausprobiert. Die Filmqualität ist durchaus akzeptabel - wobei auch hier der Sensor seine Qualitäten bei hohen Lichtempfindlichkeitswerten ausspielen kann. Wie bei CMOS-Sensoren üblich weist auch die K-01 den Rolling-Shutter-Effekt auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Tipp: Rohdaten und JPEGs parallel aufzeichnenFazit: Für wen ist die Pentax K-01 nun geeignet? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


sf (Golem.de) 13. Jul 2012

Die Bildunterschriften im Vollbildmodus lassen sich durch Klick auf das Minus links...

Der Spatz 13. Jul 2012

Als ich auf Digital umgestiegen bin wollte ich einen KB-Sensor nachdem meine S2pro...

Der Spatz 13. Jul 2012

Entspricht wahrscheinlich mehr dem asiatischen Geschmackals dem europäischen. Und wenn...

ad (Golem.de) 13. Jul 2012

Schon gesehen? http://www.fujifilm.eu/de/presse/artikel/news/fujifilm-erweitert-mit-dem...

fratze123 12. Jul 2012

"Wer vorher mit einer Spiegelreflexkamera arbeitete, hält die Kamera zunächst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Catapult: Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner
    Catapult
    Imgtech bringt RISC-V CPU-Serie bis zum 8-Kerner

    Imagination bietet wieder eigene CPUs an. Die RISC-V-Serie Catapult soll vom Controller bis zum großen 8-Kerner skalieren.

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /