Der Autofokus

Die Betriebsbereitschaft ist in ungefähr zwei Sekunden erreicht, was noch im akzeptablen Rahmen liegt. Ein Problemfall in puncto Geschwindigkeit ist dagegen der Autofokus der K-01. Die Scharfstellung erfolgt über ein Kontrast-Autofokus-System mit 81 Feldern und bietet auch eine Gesichtserkennung sowie eine Objektverfolgung an. Für relativ statische Motive reicht die erzielte Fokussiergeschwindigkeit problemlos aus und die Genauigkeit ist überraschend hoch.

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Senior Developer (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
Detailsuche

Bei schlechtem Licht muss das Objektiv oft mehrmals hin- und hergefahren werden, was nicht nur laut ist, sondern auch Zeit kostet. Nicht selten ist bei mangelndem Bildkontrast gar keine automatische Scharfstellung möglich. Mit diesen Problemen ist die K-01 allerdings nicht alleine - selbst Pentax-DSLRs wie die K-5 sind nicht gerade für einen schnellen und fehlerfreien Autofokus bei ungünstigen Lichtverhältnissen bekannt. Wer herumrennende Kinder, Tiere in Bewegung oder gar Sportszenen mit der K-01 fotografieren will, bringt die Fokusautomatik der K-01 sofort an ihre Grenzen.

Mit einigen Tricks wie Vorfokussierung, einer großen Schärfentiefe oder schnellen Verschlusszeiten lassen sich diese Mankos von fortgeschrittenen Benutzern beherrschen, aber Einsteiger, die nur die Motiv- oder Programmautomatiken verwenden wollen, verärgert dieser Umstand schnell.

  • Das Pentax sms DA 40mm f/2.8 XS als Standardobjektiv für die K-01 bietet nur wenig Anlass zur Kritik. (Bild: Andreas Donath)
  • Das Pentax sms DA 40mm f/2.8 XS ist leicht scharf und zeichnet sich durch eine geringe Vignettierung aus. (Bild: Andreas Donath)
  • Das 40-mm-Objektiv (dessen Bildeindruck an der K-01 dem eines 60 mm Objektivs entspricht) eignet sich für viele Fotosituationen (Bild: Andreas Donath)
  • Für Übersichtsaufnahmen ist das Pentax sms DA 40mm f/2.8 XS nur bedingt geeignet. (Bild: Andreas Donath)
  • Die Detailgenauigkeit der Pentax K-01 ist sehr hoch (Bild: Andreas Donath)
  • Selbst feinste Strukturen sind in der 1:1 Ansicht noch gut zu erkennen (Bild: Andreas Donath)
  • Die Farben der K-01 sind recht knallig, was sich aber bei in der Kamera mit der "Neutral"-Farbstellung ändern lässt. (Bild: Andreas Donath)
  • Das Weitwinkelobjektiv Pentax smc DA 15mm f4.0 ED AL Limited ist nur unwesentlich länger als das 40mm-XS-Objektiv, kostet mit 660 Euro aber deutlich mehr. (Bild: Andreas Donath)
  • Auch mit dem Pentax smc DA 70mm f2.4 Limited brilliert die K-01. Auch hier kommt die geringe Bauhöhe dem Konzept der Systemkamera zu pass. (Bild: Andreas Donath)
  • Die relativ knalligen Farben der K-01 lassen sich in den Einstellungen der Kamera bändigen. (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Unter Kunstlicht wird der der automatische Weißabgleich teilweise überfordert. (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Die Belichtungsmessung arbeitet nicht immer optimal - in der Nachbearbeitung ist das aber problemlos zu korrigieren. (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Hauttöne werden gut wiedergegeben. (Foto: Andreas Donath)
  • Beispielbild Pentax K-01 (Foto: Andreas Donath)
  • Für Schnappschüsse ist der langsame Autofokus nur begrenzt geeignet (Foto: Andreas Donath)
  • HDR-Fotos unterscheiden sich praktisch nicht von normalen JPEGs. (Foto: Andreas Donath)
  • Die hohe ISO-3.200-Einstellung fällt dank der geringen Rauschempfindlichkeit der Kamera kaum ins Gewicht. (Foto: Andreas Donath)
  • Der Detailreichtum der Aufnahmen ist überraschend hoch. (Foto: Andreas Donath)
  • Mit dem riesigen Pentax SMC DA* 300 mm / 4,0 ED (IF) SDM kommt die K-01 nur schlecht zurecht: Der Autofokus bewegt sich quälend langsam. (Foto: Andreas Donath)
Das Pentax sms DA 40mm f/2.8 XS ist leicht scharf und zeichnet sich durch eine geringe Vignettierung aus. (Bild: Andreas Donath)

Eine manuelle Fokussierung ist ebenfalls möglich und wird durch eine Bildschirmlupe sowie eine zuschaltbare Peak-Funktion erleichtert, die Kanten in der Voransicht verstärkt. Für Benutzer älterer Pentax-Objektive ohne Autofokus ermöglichen diese Funktionen eine sichere Scharfeinstellung, auch im Makrobereich. Eine ruhige Hand ist bei den kurzen Verstellwegen moderner Pentax-Objektive jedoch ein Muss.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Kamera arbeitet auch mit Ultraschallmotor-Objektiven von Pentax zusammen, arbeitet jedoch damit vergleichsweise langsam. Das große und schwere 300-mm-Objektiv von Pentax piepst verdächtig angestrengt, wenn die Kamera versucht, es scharfzustellen. Mit einer Akkuladung können rund 500 bis 600 Bilder aufgenommen werden, was angesichts der ständig notwendigen Displaybenutzung ein sehr guter Wert ist. Die Akkubauform teilt sich die K-01 übrigens mit der K5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die ErgonomieEin neues Objektiv 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


sf (Golem.de) 13. Jul 2012

Die Bildunterschriften im Vollbildmodus lassen sich durch Klick auf das Minus links...

Der Spatz 13. Jul 2012

Als ich auf Digital umgestiegen bin wollte ich einen KB-Sensor nachdem meine S2pro...

Der Spatz 13. Jul 2012

Entspricht wahrscheinlich mehr dem asiatischen Geschmackals dem europäischen. Und wenn...

ad (Golem.de) 13. Jul 2012

Schon gesehen? http://www.fujifilm.eu/de/presse/artikel/news/fujifilm-erweitert-mit-dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  2. Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis
     
    Black Week - E-Learning-Pakete zum halben Preis

    Nur noch bis Mittwoch, 30. November! Geballtes IT-Know-how durch E-Learning-Kurse - für nur 50 Prozent des regulären Preises!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Polyphony Digital: Entwickler deuten PC-Version von Gran Turismo 7 an
    Polyphony Digital
    Entwickler deuten PC-Version von Gran Turismo 7 an

    Das Team hinter Gran Turismo 7 gilt als detailversessen. Nun denkt es trotz technischer Herausforderungen über eine PC-Umsetzung nach.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /