Abo
  • Services:

Pentax: Aufgerüstete Versionen der kälteunempfindlichen Kameras

Pentax hat zwei neue, robuste Kompaktkameras vorgestellt, die mit einem speziellen Lichtkranz rund um das Objektiv auch für Makroaufnahmen geeignet sind. Die GPS-Version kann den Standort und die Route ermitteln und aufzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Optio WG-2 GPS
Optio WG-2 GPS (Bild: Pentax)

Die Pentax WG-2 und die WG-2 GPS sind robuste Kameras, denen Stöße, Stürze, niedrige Temperaturen und Wasser in Maßen nichts anhaben können. Die neue Version kann bis 12 Meter tief tauchen, übersteht Temperaturen von minus 10 Grad Celsius und ist bis zu einer Sturzhöhe von 1,5 Metern geschützt.

  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
  • Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
Pentax WG-2 GPS (Bild: Pentax)
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Die WG-2 GPS verfügt im Unterschied zur WG-2 über ein GPS-Modul. Beide sind mit einem CMOS-Sensor (1/2,3 Zoll) mit 16 Megapixeln sowie einem 5fach-Zoom mit 28 bis 140 mm (KB-Format) ausgerüstet. Neben Fotos lassen sich Videos in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde drehen.

Das 3 Zoll (7,62 cm) große Display erreicht eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten. Rund um das Objektiv sind sechs LEDs angebracht, die im Nahbereich für eine Ausleuchtung des Objekts sorgen sollen. Das GPS-Modul soll weniger Strom benötigen als der Vorgänger und kann kontinuierlich die Route als KML-Datei aufzeichnen, die dann mit geeigneter Software am PC auf der Karte verfolgt werden kann.

Die Optio WG2 und die Optio WG-2 GPS messen 122,5 x 61,5 x 29,5 mm bei einem Gewicht von 177 Gramm.

Die Pentax-Kameras sollen ab März für 380 Euro mit GPS und 330 Euro als einfacheres Modell erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

eiapopeia 08. Feb 2012

Ich hab die WG-1 GPS und kann die schlechte Bildqualität bestätigen. Es rauscht vor allem...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /