Pentagon: Programmleiter hält Existenz von Ufos für bewiesen

Der ehemalige Leiter eines Pentagon-Programms für die Suche nach Raumschiffen vom fremden Stern hat sich in den Medien geäußert. Luis Elizondo hält es für "zweifellos bewiesen", dass außerirdische Flugobjekte die Erde besuchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Als Aliens verkleidete Schauspieler bei einer Veranstaltung in Australien
Als Aliens verkleidete Schauspieler bei einer Veranstaltung in Australien (Bild: Scott Barbour/Getty Images for BBC Worldwide)

"Wenn wir vor Gericht wären, hätten wir längst den Punkt erreicht, an dem es keine vernünftigen Zweifel mehr gibt": So beschreibt Luis Elizondo seine Meinung über die Beweislage darüber, ob außerirdische Flugobjekte die Erde besucht haben oder nicht. Elizondo, der in den US-Medien zuletzt als "militärischer Geheimdienstbeamter" beschrieben wurde, hat ein Programm des Pentagon geleitet, in das von 2007 bis 2012 jährlich rund 22 Millionen US-Dollar investiert wurden.

Elizondo hat sich am 25. Dezember 2017 in der britischen Zeitung The Telegraph etwas ausführlicher geäußert - wobei viele seiner Informationen noch immer der Geheimhaltung unterliegen und deshalb nicht offenbart werden dürften. Was er sagen könne, sei aber unter anderen, dass bei den Sichtungen "ziemlich klar sei, dass es nicht wir selbst waren oder irgendjemand anders". Sprich: Es könne sich beispielsweise nicht um militärische Testflüge oder ähnliche Experimente gehandelt haben.

Im Zuge des von der New York Times aufgedeckten Pentagon-Programms hatte es unter anderem Berichte von Piloten über flügellose, glatte Flugobjekte gegeben, die extrem schnell und manövrierfähig operiert hätten. Es sei quasi ausgeschlossen, dass die dafür nötige Technologie irdischen Ursprungs sei.

Kein aggressives Verhalten der Aliens

Im Gespräch mit The Telegraph sagt Luis Elizondo nun, dass es Orte mit einer gewissen Häufung von Sichtungen gegeben habe, insbesondere über Nuklearanlagen und über Kraftwerken - was schlicht daran liegen könnte, dass derartige Einrichtungen besonders gut etwa von Sicherheitsdiensten überwacht werden. Elizondo äußerte, dass er keinerlei Hinweise darauf habe, dass sich die Ufos in irgendeiner Form feindselig verhalten hätten.

Elizondo sagt auch, dass es im Rahmen seiner Untersuchungen für das Pentagon eine sehr große Anzahl von Berichten über Sichtungen gegeben habe und viele davon von ernstzunehmenden, professionellen Piloten stammen würden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Held vom... 11. Jan 2018

Ich hatte immer den Eindruck, es wäre genau anders herum.

Topf 04. Jan 2018

Ich vermute er bezieht sich im wesentlich auf eine Netflix Pseudodokumentation, in der es...

plutoniumsulfat 31. Dez 2017

Nicht ,wenn auch denen technische Möglichkeiten für so große Entfernungen fehlen.

Oh je 29. Dez 2017

..." Warum zur fickenden Hölle hängst ..." Ja genau.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Militär
China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
Artikel
  1. T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
    T-1000
    Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

    Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

  2. PODCAST BESSER WISSEN: Die Wikipedia der Aufklärung
    PODCAST BESSER WISSEN
    Die Wikipedia der Aufklärung

    Wir blättern in unserem Podcast in der skandalösen Encyclopédie des 18. Jahrhunderts.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD-Aktion: CPU kaufen, Gratis-Spiel erhalten • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Bosch Professional bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /