Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden.
Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden. (Bild: AFP/Getty Images)

Peinlicher Post bei Facebook?: Kommentare können jetzt im Nachhinein bearbeitet werden

Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden.
Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden. (Bild: AFP/Getty Images)

Facebook-Nutzer können ihre Kommentare jetzt auch im Nachhinein editieren. Das Unternehmen will die Funktion in den nächsten Tagen für alle Nutzer freischalten.

Facebook bietet seinen Nutzern jetzt die Möglichkeit, Kommentare auch im Nachhinein zu bearbeiten. Bisher konnten Kommentare bei Facebook nur wenige Sekunden nach der Veröffentlichung editiert werden. Später war das nicht mehr möglich.

Anzeige

Die sogenannte Editing History ermöglicht es zudem, Änderungen an einem Kommentar auch später noch nachzuverfolgen. So können auch andere sehen, was geändert wurde und den Gesprächsverlauf nachverfolgen.

  • Die Editieren-Option erscheint in Form eines kleines Bleistiftsymbols auf der rechten Seite des Kommentars.
  • Die Facebook-Anleitung zum Bearbeiten eines Kommentars
Die Facebook-Anleitung zum Bearbeiten eines Kommentars

Die Editieren-Option erscheint in Form eines kleines Bleistiftsymbols auf der rechten Seite des Kommentars. Ein Klick darauf öffnet ein Dropdown-Menü mit der Option, den Kommentar zu bearbeiten, sowie die Möglichkeit, ihn ganz zu löschen.

Die neue Funktion bezieht sich nur auf Kommentare und nicht auf Statusmeldungen.

Facebook will die Funktion in den nächsten Tagen für alle Nutzer freischalten.

Konkurrent Google+ bot von Anfang an seinen Nutzern die Möglichkeit, Kommentare und Statusmeldungen auch später noch zu editieren.


eye home zur Startseite
Trollversteher 22. Jun 2012

*gefällt mir* ;)

stuempel 22. Jun 2012

Gerade bei öffentlichen Posts habe ich mir die Funktion so schon öfter gewünscht...

DerKleineHorst 22. Jun 2012

Kann man mit dem Löschen doch auch schon jetzt. Irgendjemand schreibt einen normalen...

Rapmaster 3000 22. Jun 2012

Eigentlich belebts nur Facebook. G+ bleibt weiterhin ne Geisterstadt, da es ja dann...

redbullface 22. Jun 2012

Die alten Versionen werden ja weiterhin gespeichert und können von jedem eingesehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Remira GmbH, Bochum
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. ISCAR Germany GmbH, Ettlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,00€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand (für alle die kein NES Classic ergattern konnten)
  3. 33,99€ - Release 29.08.

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    wo.ist.der... | 03:52

  2. Re: Ob das auch für Windows 10 Updates auf eine...

    ve2000 | 03:26

  3. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks...

    Sharra | 01:57

  4. Re: Geht es dabei nur um Win8 auf Win 10?

    ve2000 | 01:45

  5. Re: Nachtrag

    ChMu | 01:43


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel