Abo
  • Services:

Peinlicher Post bei Facebook?: Kommentare können jetzt im Nachhinein bearbeitet werden

Facebook-Nutzer können ihre Kommentare jetzt auch im Nachhinein editieren. Das Unternehmen will die Funktion in den nächsten Tagen für alle Nutzer freischalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden.
Facebook-Nutzer wird es freuen: Kommentare können im Nachhinein bearbeitet werden. (Bild: AFP/Getty Images)

Facebook bietet seinen Nutzern jetzt die Möglichkeit, Kommentare auch im Nachhinein zu bearbeiten. Bisher konnten Kommentare bei Facebook nur wenige Sekunden nach der Veröffentlichung editiert werden. Später war das nicht mehr möglich.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Die sogenannte Editing History ermöglicht es zudem, Änderungen an einem Kommentar auch später noch nachzuverfolgen. So können auch andere sehen, was geändert wurde und den Gesprächsverlauf nachverfolgen.

  • Die Editieren-Option erscheint in Form eines kleines Bleistiftsymbols auf der rechten Seite des Kommentars.
  • Die Facebook-Anleitung zum Bearbeiten eines Kommentars
Die Facebook-Anleitung zum Bearbeiten eines Kommentars

Die Editieren-Option erscheint in Form eines kleines Bleistiftsymbols auf der rechten Seite des Kommentars. Ein Klick darauf öffnet ein Dropdown-Menü mit der Option, den Kommentar zu bearbeiten, sowie die Möglichkeit, ihn ganz zu löschen.

Die neue Funktion bezieht sich nur auf Kommentare und nicht auf Statusmeldungen.

Facebook will die Funktion in den nächsten Tagen für alle Nutzer freischalten.

Konkurrent Google+ bot von Anfang an seinen Nutzern die Möglichkeit, Kommentare und Statusmeldungen auch später noch zu editieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Trollversteher 22. Jun 2012

*gefällt mir* ;)

stuempel 22. Jun 2012

Gerade bei öffentlichen Posts habe ich mir die Funktion so schon öfter gewünscht...

DerKleineHorst 22. Jun 2012

Kann man mit dem Löschen doch auch schon jetzt. Irgendjemand schreibt einen normalen...

Rapmaster 3000 22. Jun 2012

Eigentlich belebts nur Facebook. G+ bleibt weiterhin ne Geisterstadt, da es ja dann...

redbullface 22. Jun 2012

Die alten Versionen werden ja weiterhin gespeichert und können von jedem eingesehen...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /