Abo
  • Services:
Anzeige
Innenleben eines iPhones im Jahr 2010
Innenleben eines iPhones im Jahr 2010 (Bild: iFixit/Reuters)

Apple: Pegatron soll Billig-iPhone herstellen

Innenleben eines iPhones im Jahr 2010
Innenleben eines iPhones im Jahr 2010 (Bild: iFixit/Reuters)

Der Hersteller des preiswerteren iPhones, das noch 2013 kommen soll, wird nicht Foxconn sein. Als Auftragshersteller steht offenbar Pegatron fest.

Apple wird das Billig-iPhone, das gegen Ende 2013 erscheinen soll, bei Pegatron herstellen lassen. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Pegatron, der kleinere Konkurrent von Foxconn Technology, wird der Haupthersteller des preisgünstigeren iPhones.

Anzeige

Der Auftragshersteller Pegatron ist im Jahr 2008 aus dem Asus-Konzern ausgegründet worden und fertigt Smartphones, Tablets, Notebooks, Netbooks, Desktop-PCs, Spielekonsolen, mobile Geräte, Motherboards, TV-Karten, LCD-Fernseher, Set-Top-Boxen und Kabelmodems für Markenelektronikkonzerne. Zu den Kunden gehören neben Apple Microsoft, Hewlett-Packard und Dell.

Pegatron begann 2011, kleinere Mengen des iPhones zu fertigen. Im vergangenen Jahr begann das Unternehmen mit der Herstellung des iPad Mini für Apple.

Apple habe Pegatron ausgewählt, um das Risiko von Materialfehlern in der Montage zu senken. Foxconn hatte im vergangenen Jahr Probleme mit Kratzern auf dem Gehäuse des iPhone 5. Zudem war Pegatron bereit, das günstigere iPhone zu einem günstigeren Preis als Foxconn herzustellen.

Im März 2013 gab es einen unbestätigten Bericht der Digitimes, dass Apple ein preisgünstigeres iPhone mit einem Plastikgehäuse planen könnte, um mehr Marktanteile zu erobern. Bloomberg berichtete am 9. Januar 2013, dass das günstigere iPhone in einem Kunststoffgehäuse ausgeliefert werden solle. Andere Standardkomponenten sollten vom aktuellen iPhone 5 oder von Vorläufermodellen kommen. Der Preis für das Smartphone könne bei 99 bis 149 US-Dollar liegen. Laut Wall Street Journal soll Apple schon seit 2009 ein Billig-iPhone erwägen, also noch zu Lebzeiten von Steve Jobs darüber nachgedacht haben. Apple könnte den Plan aber auch noch aufgeben.

Nachtrag vom 30. Mai 2013, 10:08 Uhr

Diese Meldung erschien zuerst mit einer Überschrift einer früheren Nachricht. Wir bitten um Entschuldigung.


eye home zur Startseite
nicoledos 01. Jun 2013

warte doch erstmal bis Sommer ist, bei der Wetterlage kann das noch dauern.

ap (Golem.de) 31. Mai 2013

Ok, danke :)

m9898 31. Mai 2013

Ok, da muss ich mal als eingefleischter Mac-Nutzer das Gegenteil behaupten ;) Beim...

Himmerlarschund... 31. Mai 2013

Tun sie nicht? Das wäre mir neu...

war10ck 30. Mai 2013

Genau, "it's the software" und darum ist mein steinaltes Zweitgerät HTC Desire auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 486,80€
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  2. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  3. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01

  4. Re: LTE nachrüsten

    southy | 01:39

  5. Re: Geisteswissenschaften vs. Realität/Intelligenz

    Biteemee | 01:26


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel