Peertube: Debian spendet für freie Live-Streaming-Software

Die diesjährige Konferenz hat laut Debian die Notwendigkeit für eine freie Live-Streaming-Software gezeigt. Die Spende soll dies ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Peertube soll dank der Debian-Spende Live-Streaming bekommen.
Peertube soll dank der Debian-Spende Live-Streaming bekommen. (Bild: Peertube)

Das Debian-Projekt hat 10.000 Euro an die aktuelle Crowdfunding-Kampagne für die freie Software Peertube gespendet, wie das Projekt in seinem Blog mitteilt. Mit Hilfe der Spende an die gemeinnützige Organisation Framasoft soll eine Live-Streaming-Funktion in Peertube umgesetzt werden. Die Software verfolgt einen dezentralen Ansatz in einem föderierten Netzwerk. Dafür werden das Activitypub-Protokoll und Webtorrents genutzt, was den Namen erklärt: Die Videostreamingsoftware arbeitet nach dem Peer-to-Peer-Prinzip.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

"Wir hoffen, dass diese unkonventionelle Geste aus dem Debian-Projekt uns helfen wird, dieses Jahr etwas weniger schrecklich zu machen und uns und damit der Menschheit bessere Werkzeuge für freie Software zu geben, um uns der Zukunft anzunähern", heißt es dazu in dem Blogeintrag.

Dass sich das Debian-Projekt für die Spende entschieden hat, ist demnach eine Reaktion auf die Erfahrungen aus der eigenen Debian-Konferenz in diesem Jahr, die auf Grund der Covid-19-Pandemie nur virtuell stattfinden konnte. "Das machte dem Projekt klar, dass wir eine permanente Live-Streaming-Infrastruktur für kleine Veranstaltungen lokaler Debian-Gruppen benötigen. Daher scheint Peertube, eine FLOSS-Video-Hosting-Plattform, die perfekte Lösung für uns zu sein", heißt es bei Debian.

Die für ihre starken ethischen Prinzipien bekannte und vor allem unabhängige Debian-Community beschreibt die Unterstützung der Peertube-Entwicklung zudem als wichtige Geste, die wieder einmal beweise, "dass Solidarität, gegenseitige Hilfe und Zusammenarbeit Werte sind, die es unseren Gemeinschaften ermöglichen, Werkzeuge zu schaffen, die uns helfen, eine Utopie anzustreben".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /