Abo
  • Services:

Peek und Pop: Apple Pencil ermöglicht 3D-Touch auf dem iPad Pro

Als das iPad Pro neben dem iPhone 6S angekündigt wurde, waren Fans enttäuscht, weil das Tablet die neue Touchscreentechnik 3D Touch nicht beherrscht. Ein Entwickler hat nun gezeigt, dass Apple die Möglichkeit hätte, sie einzuführen. Der Schlüssel dazu ist der Apple Pencil.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pencil
Apple Pencil (Bild: Apple)

Der Apple Pencil ist drucksensitiv und übermittelt Daten auch an das iPad Pro. So kann zum Beispiel die Pinselstrichstärke beeinflusst werden, wenn der Nutzer in einer Zeichen-App arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Diesen Umstand nutzte der Programmierer Hamza Sood und schrieb ein Programm, das auf einem iPad Pro mit Jailbreak läuft. Die Druckinformationen, die vom Stift kommen, werden dabei so umgewandelt, dass das iPad sie als leichten, mittleren oder starken Druck auf ein 3D-Touch-Display interpretiert.

Sood hat auf Twitter ein Video veröffentlicht, das die Anwendung zeigt und auf Github den Quellcode samt Erläuterung zur Verfügung gestellt.

Wie beim iPhone 6S und dem 6S Plus lassen sich so neben den bekannten Gesten wie Tippen, Streichen und Auf- und Zuziehen auch zwei Bewegungen erkennen und nutzen, die Apple Peek und Pop nennt.

Es ist nicht bekannt, warum Apple in iOS 9 beim iPad Pro diese Unterstützung nicht eingebaut hat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Topf 25. Nov 2015

Man o man, was ne aufgesetzte Pseudorhetorik :D

MaxRink 25. Nov 2015

Geben tut es ihn, Zerodium hat dafür 1 Mio USD hingelegt. Ich gehe allerdings nicht davon...

Trollversteher 25. Nov 2015

Nein, sind es nicht. Eigentlich gibt es da nicht die geringste Parallele. Nochmal: Hier...

rz70 25. Nov 2015

wohl eher, weil das ganze Gerät viel schwerer und dicker geworden wäre. Beim iPhone 6...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /