Peek und Pop: Apple Pencil ermöglicht 3D-Touch auf dem iPad Pro

Als das iPad Pro neben dem iPhone 6S angekündigt wurde, waren Fans enttäuscht, weil das Tablet die neue Touchscreentechnik 3D Touch nicht beherrscht. Ein Entwickler hat nun gezeigt, dass Apple die Möglichkeit hätte, sie einzuführen. Der Schlüssel dazu ist der Apple Pencil.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Pencil
Apple Pencil (Bild: Apple)

Der Apple Pencil ist drucksensitiv und übermittelt Daten auch an das iPad Pro. So kann zum Beispiel die Pinselstrichstärke beeinflusst werden, wenn der Nutzer in einer Zeichen-App arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Windows
    Kittelberger GmbH Lichtsatz EDV Informationsverarbeitung, Reutlingen
  2. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Diesen Umstand nutzte der Programmierer Hamza Sood und schrieb ein Programm, das auf einem iPad Pro mit Jailbreak läuft. Die Druckinformationen, die vom Stift kommen, werden dabei so umgewandelt, dass das iPad sie als leichten, mittleren oder starken Druck auf ein 3D-Touch-Display interpretiert.

Sood hat auf Twitter ein Video veröffentlicht, das die Anwendung zeigt und auf Github den Quellcode samt Erläuterung zur Verfügung gestellt.

Wie beim iPhone 6S und dem 6S Plus lassen sich so neben den bekannten Gesten wie Tippen, Streichen und Auf- und Zuziehen auch zwei Bewegungen erkennen und nutzen, die Apple Peek und Pop nennt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Es ist nicht bekannt, warum Apple in iOS 9 beim iPad Pro diese Unterstützung nicht eingebaut hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Topf 25. Nov 2015

Man o man, was ne aufgesetzte Pseudorhetorik :D

MaxRink 25. Nov 2015

Geben tut es ihn, Zerodium hat dafür 1 Mio USD hingelegt. Ich gehe allerdings nicht davon...

Trollversteher 25. Nov 2015

Nein, sind es nicht. Eigentlich gibt es da nicht die geringste Parallele. Nochmal: Hier...

rz70 25. Nov 2015

wohl eher, weil das ganze Gerät viel schwerer und dicker geworden wäre. Beim iPhone 6...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /