Pedelecs: Zahl der E-Bikes stark gestiegen

Haushalte mit einem höheren Einkommen legen sich immer häufiger E-Bikes zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Eröffnung der E-Bike-Station in Vaihingen
Eröffnung der E-Bike-Station in Vaihingen (Bild: Presseservice Region Stuttgart)

Während der Coronapandemie wurden in Deutschland mehr E-Bikes gekauft. Wie das Statistische Bundesamt am 21. September 2021 mitteilte, standen zum Jahresanfang in privaten Haushalten in Deutschland rund 1,2 Millionen und damit 20 Prozent mehr Elektrofahrräder als im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Netzwerk Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, München
  2. Business Intelligence Entwickler (IBM Planning Analytics/TM1) (m/w/d)
    Hays AG, Frankfurt am Main, Köln, Mannheim, deutschlandweit (Homeoffice)
Detailsuche

Das Angebot und die Vielfalt der E-Bikes im Handel sind stark gewachsen. Zudem wollen viele Menschen in der Coronapandemie nicht den oft überfüllten Nahverkehr in großen Städten nutzen. Viele Fahrradläden und Werkstätten bieten nun auch Service für Pedelecs an. Außerdem erhöht die elektrische Unterstützung die Motivation, sich zu bewegen. Schon nach einigen Wochen wird die Grundfitness gestärkt. Gerade als Einstieg nach langer Zeit ohne Training ist das E-Bike sinnvoll, um ohne viel Quälerei den Körper wieder schrittweise an frischer Luft aufzubauen.

Gute E-Bikes sind oft noch teuer

Damit gab es Anfang des Jahres 2021 rund 7,1 Millionen Elektrofahrräder in Haushalten. Ein Jahr zuvor waren es erst 5,9 Millionen. Anfang 2021 verteilten sich die E-Bikes auf knapp 5,1 Millionen Haushalte, im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 4,3 Millionen. Damit besaß rund jeder achte Haushalt (13 Prozent) in Deutschland mindestens ein Elektrofahrrad. Anfang 2020 war es noch jeder neunte Haushalt (11 Prozent).

Leisten können sich E-Bikes eher Haushalte mit einem höheren Einkommen: Mit monatlich weniger als 2.500 Euro Nettoeinkommen verfügte nur rund jeder elfte Haushalt (9 Prozent) über ein Elektrofahrrad. In den Haushalten mit monatlich mehr als 3.500 Euro Einkommen gab es in jedem fünften Haushalt (20 Prozent) mindestens ein Elektrofahrrad.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unter E-Bike werden Fahrräder mit unterstützendem Elektromotorantrieb ohne Führerscheinpflicht (Pedelecs) verstanden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 26. Sep 2021

Ich bezog mich auf die Formulierung "oft noch". Das suggeriert, dass es auch Ausnahmen...

koelnerdom 23. Sep 2021

Ich fahre seit ich denken kann Fahrrad. Die Strecke Hamburg - Berlin bin aber erst mit...

koelnerdom 23. Sep 2021

"ich würde behaupten .. " Tja, diese Behauptung und alles was dahinter steht bleibt...

koelnerdom 23. Sep 2021

Danke für diesen Beitrag. Ich verstehe das auch nicht. Ich schrieb an anderer Stelle: ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Umweltschutz: Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling
    Umweltschutz
    Leipziger Forscher entdecken Enzym für Plastikrecycling

    Ein neu entdecktes Enzym soll das biologische Recycling von Kunststoff deutlich beschleunigen.

  2. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. Beschäftigte: Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen
    Beschäftigte
    Microsoft wird Prämien und Aktienoptionen stark erhöhen

    Microsoft muss, um seine Experten zu halten, deutlich mehr für Prämien und Aktienoptionen ausgeben. Meta hatte einigen das doppelte Gehalt geboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /