Abo
  • IT-Karriere:

Pedelec: General Motors baut Elektrofahrräder

General Motors hat unter der Marke Ariv zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Ariv Klapprad Merge
Ariv Klapprad Merge (Bild: General Motors)

General Motors hat Details zu seinen 2018 angekündigten Elektrofahrrädern der Marke Ariv bekanntgegeben. Es handelt sich um Pedelecs, die den Fahrer beim Treten bis 25 km/h unterstützen. Das kompakte Elektrofahrrad heißt Meld, das klappbare Merge.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen

Die Erfahrung des Unternehmens mit Elektromotorsteuerungen und der dazugehörigen Software habe die Entwicklung beeinflusst, erklärte GM. Für die Fahrräder wurde ein eigener Motor konzipiert. Er bietet vier Unterstützungsstufen und wird über einen Akku angetrieben, der sich in 3,5 Stunden aufladen lässt und eine Reichweite von bis zu 65 km ermöglichen soll.

Das Klapprad wiegt 22 kg, ist mit der 8-Gangschaltung Shimano Alfine ausgerüstet und fährt auf 16-Zoll-Reifen. Das Meld ist mit 19,5 kg etwas leichter, hat aber keine Gangschaltung. Beide Räder sind für Fahrer zwischen 1,50 m und 1,82 m Körpergröße gedacht.

Die Fahrräder sind mit Bluetooth ausgerüstet, über das sie mit einer Smartphoneapp Kontakt aufnehmen können, um Daten zu Geschwindigkeit, gefahrener Distanz, verbleibendem Akkustand oder Assistenzniveau zu errechnen. In Zukunft soll ein Modus hinzukommen, der dem Fahrer zeigt, wie schnell er treten müsste, um schweißfrei an sein Ziel zu gelangen.

Beide Fahrräder, die in GM-Fabriken in den USA entwickelt und konstruiert wurden, sind standardmäßig mit Sicherheitskomponenten wie integrierten LEDs und überdimensionalen Bremsscheiben ausgestattet. Eine Smartphonehalterung und ein USB-Anschluss zum Aufladen sind ebenfalls vorhanden.

  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)

GM will die Fahrräder zunächst in Deutschland, Belgien und den Niederlanden verkaufen und kooperiert dazu mit Bikeexchange.com.

In Deutschland kostet das kompakte Ariv Meld 2.750 Euro, das Klapprad Merge 3.350 Euro. Die Auslieferung soll im zweiten Quartal 2019 starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 2,99€
  3. (-56%) 19,99€
  4. 33,95€

Ach 18. Feb 2019

Das D2 hat nicht mal eine Gangschaltung. Da ist man im Muskelbetrieb schon mit 15Km/h am...

schily 18. Feb 2019

Das sind kleine Erwachsene, wie z.B. "Dr. Klein" aka. Alberich

Der Spatz 18. Feb 2019

Damit darf man aber nicht durch den Wald oder Wanderwegen (die breiten wo Fahrräder...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /