PCI Express 3.0: Adaptec will RAIDs mit 6,6 Gigabyte pro Sekunde zeigen

Als einer der ersten Anbieter will PMC-Sierra Hostadapter seiner Marke Adaptec zeigen, die die Möglichkeiten von PCI Express 3.0 nutzen. Auf der Cebit will das Unternehmen Datenübertragungen mit bis zu 6,6 GByte/s vorführen, sagt aber noch nicht, mit welcher Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Hostadapter von Adaptec
Hostadapter von Adaptec (Bild: Adaptec)

Adaptec, das seit 2010 zu PMC-Sierra gehört, lädt derzeit Journalisten zu einem Besuch seines Standes auf der Cebit ein. Aus der knappen Mitteilung geht hervor, dass das Unternehmen kontinuierliche Datenübertragungen von 6,6 Gigabyte pro Sekunde vorführen will, die über einen neue Hostadapter für SAS und Sata mit 6-GBit-Ports erfolgen sollen. 24 dieser Schnittstellen soll die Steckkarte aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Funktions- und Softwareentwickler (m/w/d) Ladesysteme E-Mobilität
    Porsche AG, Weissach
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
    Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen
Detailsuche

Damit so hohe Datenraten überhaupt auf dem Hostsystem ankommen, arbeitet dieses mit PCI-Express 3.0. Kaufen kann man die neue Schnittstelle bisher nur mit X79-Mainboards für die Core-i7-3000-CPUs (Sandy Bridge-E). Für die Cebit wird jedoch auch die Ankündigung von Intels neuen Server- und Workstation-Prozessoren Xeon E5 erwartet. Die zugehörige Romley-Plattform unterstützt PCIe 3.0.

Adaptec nennt in seiner Ankündigung nicht, welche Massenspeicher die hohen Geschwindigkeiten erreichen sollen. Auch angesichts der Zahl von 24 SAS-/Sata-Ports kommen dafür wohl nur SSDs infrage. Auch die schnellsten Festplatten erreichen derzeit nur Transferraten von rund 200 Megabyte pro Sekunde, 24 davon kämen nur auf 4,8 GByte/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
    EU Chips Act
    Voll daneben ist auch vorbei

    Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

  2. Anniversary Celebration angespielt: Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht
    Anniversary Celebration angespielt
    Atari hat mal wieder etwas richtig Tolles gemacht

    Der Spielehersteller Atari hat die wunderbare Sammlung Anniversary Celebration veröffentlicht - für alle Plattformen.
    Von Peter Steinlechner

  3. Nordamerika: Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei
    Nordamerika
    Tesla gibt Autopilot-Betaversion für alle Fahrer frei

    Die Zugriffsbeschränkung für den Full-Self-Driving-Modus des Autopiloten von Tesla gilt nicht mehr. Alle Kunden in Nordamerika können ihn nun nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, Media Markt & Saturn • Microsoft Week • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Samsung SSDs intern/extern bis zu -60% • Tiefstpreise: Microsoft Xbox/PC-Controller 34,99€, LG OLED TV (2022) 65" 1.199€ [Werbung]
    •  /