Abo
  • IT-Karriere:

PC-Spiele: Razer vermarktet Game Booster

Mit dem Game Booster lässt sich die Leistung von Windows-PCs für Spiele optimieren. Jetzt gibt der Zubehörhersteller Razer bekannt, dass er die Software vermarktet. Interessierte können eine neue Version im geschlossenen Betatest ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork Razer Game Booster
Artwork Razer Game Booster (Bild: Razer)

Der US-Zubehörhersteller Razer vermarktet ab sofort Game Booster - eine Software, die schon seit längerem von der Firma IO Bit angeboten wird. Game Booster schließt vor der Ausführung von PC-Spielen andere Programme auf dem Rechner des Nutzers und gibt so Ressourcen frei; nach Spielende stellt Game Booster die Anwendungen automatisch wieder her. Außerdem erledigt er eine Reihe weiterer Aufgaben, etwa die Installation der jeweils aktuellsten Treiber für Grafikkarten und andere Hardwarekomponenten.

Razer nennt die Software ab sofort Razer Game Booster und vertreibt sie kostenlos. Absicht ist offenbar, neben dem Imagegewinn, auf den Rechner des Spielers zu kommen - ein Account auf dem Portal Razer Synapse ist nämlich nötig. Das Unternehmen bietet gemeinsam mit IO Bit ab sofort eine Möglichkeit an, am geschlossenen Betatest für die aktuelle Version teilzunehmen. Im 4. Quartal soll ein offener Betatest beginnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  2. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€

Apple_und_ein_i 24. Sep 2012

Mit Tuning zwar nicht, dafuer aber mit anderen Aergernissen, aber dazu gleich mehr. Im...

spambox 24. Sep 2012

Hm, nein! Fehlerbehandlung geht damit genauso, wie die Reaktion auf Ereignisse. CMD...

Endwickler 24. Sep 2012

Also, naja, äh, mancher mit alter Hardware wird vielleicht davon profitieren. Mit neuer...

Go4theQ 24. Sep 2012

Ich benutze seit langem die kostenlose Version von Game Booster (bis vor kurzem gab es ja...

Seasdfgas 21. Sep 2012

ich weiß nicht was genau der turbo modus macht, ich glaube er stellt vorallem das system...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

    •  /