Abo
  • Services:

Die nötige Hard- und Software

Um Downsampling mit Nvidia-GPUs nutzen zu können, ist eine Grafikkarte ab der Serie GTX 400 nötig. Bei kleineren Karten funktioniert es zwar auch schon, aber die Resultate sind untragbar langsam. Brauchbare Performance gibt es erst ab einer GTX 570.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Bei den Monitoren funktioniert an sich jeder Flachbildschirm, HDMI oder Displayport sind als Anschluss zu empfehlen. Höherwertige Modelle sind toleranter, was die Timings betrifft, denn die müssen selbst eingestellt werden. Zudem kann die Anschlussart darüber entscheiden, wie weit das Downsampling getrieben werden kann: Was bei dem einen Monitor mit HDMI geht, kann der andere nur über Displayport. Mit DVI sind die höchsten erreichbaren Downsampling-Auflösungen stärker limitiert.

  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • Tomb Raider mit Ultimate-Details in Full-HD ist schön, aber... (Screenshot: Joachim Otahal)
  • ... mit Downsampling von 4K auf Full-HD noch viel detailreicher. (Screenshot: Joachim Otahal)
  • Mit 6K auf Full-HD werden entfernte Objekte noch schärfer. (Screenshot: Joachim Otahal)
  • 1:1-Vergleich von Full-HD (oben links) bis Downsampling mit 6K (unten rechts). (Screenshot: Joachim Otahal)
  • (Screenshot: Joachim Otahal)
  • Custom-Einstellungen in Tomb Raider für bestes Bild bei guter Performance (Screenshot: Joachim Otahal)
  • 1:1-Vergleich von Full-HD (oben links) bis Downsampling mit 6K (unten rechts). (Screenshot: Joachim Otahal)
  • Die Einstellungen in Tomb Raider für die Vergleichsbilder (Screenshot: Joachim Otahal)
  • Die Kantenglättung ist schon beim Downsampling von 4K fast perfekt. (Screenshot: Joachim Otahal)
Die Einstellungen in Tomb Raider für die Vergleichsbilder (Screenshot: Joachim Otahal)

Diverse Quellen im Internet berichten, dass die Technik ab dem Treiber Geforce v275.33 gut funktioniert. Selbst getestet hat der Autor dies erst ab Version 301.10. Mit den aktuellen Treibern funktioniert Downsampling inzwischen sehr gut.

Die größte technische Gefahr ist eine Verkürzung der Lebensdauer der Hardware, denn vor allem der Monitor wird außerhalb seiner Spezifikationen betrieben. Bisher scheint jedoch kein Display von den unüblichen Timings beim Downsampling beschädigt worden zu sein. Auch Berichte über dadurch defekte Grafikkarten gibt es nicht.

Allerdings gibt es das Problem, dass beim Test nur ein schwarzer Bildschirm zu sehen ist, wenn die Grenze der Grafikkarte erreicht ist. In diesem Fall muss die Reset-Taste am Computer gedrückt werden, da der Rechner keinerlei Eingaben mehr akzeptiert. Auch kann es passieren, dass Windows in einer Auflösung bleibt, die für den Computer zwar funktioniert, aber kein Bild auf den Monitor bringt. Selbst nach einem Neustart erscheint dann beim Booten nach dem Windows-Logo kein Bild.

Der Nutzer sollte also vorher wissen, wie er sein Windows wieder zu Standardauflösungen zurücksetzen kann. Bei Windows 7 ist es die Taste F8 beim Booten, womit im abgesicherten Modus mit Standardtreibern gestartet werden kann. Bei Windows 8 und 8.1 kann es notwendig werden, mit brutalen Methoden das Bootmenü zu erzwingen (beispielsweise indem eine Taste beim Booten ständig gedrückt gehalten oder der Bootprozess unterbrochen wird) oder sich vorher eine Recovery-DVD zu brennen. Hintergrund ist, dass für F8 bei Windows 8.1 kein Zeitfenster mehr eingeräumt wurde, ansonsten würde diese Methode zuverlässig funktionieren. Die genauen Techniken unterscheiden sich je nach der Art der Installation, vor allem bei vorinstalliertem Windows.

Zudem kann es passieren, dass der Nvidia-Treiber bei einem 3D-Spiel abstürzt, wenn Downsampling mit hohen Einstellungen für Multi-Sampling-Anti-Aliasing kombiniert wird. Der Grund dafür ist, dass die Grenze des Grafikspeichers erreicht wird. Aber Windows 7 und Windows 8 fangen diesen Treiber-Crash meistens ab, ohne dass das gesamte System abstürzt. Danach ist aber ein Neustart zu empfehlen.

 PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit DownsamplingErste Schritte zum Downsampling 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 4,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

SebastianAdam 06. Okt 2014

Danke für den Hinweis Sharra, leider habe ich die entsprechende Einstellung in Safari...

Meowl 19. Sep 2014

Oha ... meine Gebete wurden erhöht. ENDLICH macht man den logischen Schritt und baut...

Oldschooler 19. Sep 2014

Nein, bist du nicht. Die Unterschiede selbst auf dem Foto von Tomb Raider sind so...

Dwalinn 19. Sep 2014

Ja aber die Methode kennen noch nicht viele. Bin auch erst vor kurzem darüber gestolperter^^

Dwalinn 19. Sep 2014

Microruckler habe ich auch mit meiner GTX 770 2 GB... ein Kumpel der die gleiche GK mit...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /