Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo führt den deutschen PC-Markt mit 25 Prozent an.
Lenovo führt den deutschen PC-Markt mit 25 Prozent an. (Bild: Lenovo)

PC-Markt: Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

Lenovo führt den deutschen PC-Markt mit 25 Prozent an.
Lenovo führt den deutschen PC-Markt mit 25 Prozent an. (Bild: Lenovo)

Nach lang anhaltendem Abwärtstrend ist der PC-Markt in Deutschland laut Gartner-Bericht im vierten Quartal 2016 gewachsen. Grund dafür ist der Umstieg vieler Unternehmen auf Windows 10, der auch Apples Anteil leicht schmälert.

Der PC-Markt sei im vierten Quartal 2016 in Deutschland um 4,3 Prozent im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres gewachsen, heißt es in einem Bericht des IT-Marktforschungsinstitutes Gartner. Grund dafür sei der Umstieg vieler Unternehmen auf das Betriebssystem Windows 10 und der damit einhergehenden Neuanschaffung von Desktop-PCs und Notebooks für Mitarbeiter.

Anzeige

Insgesamt sind laut dem Bericht 3,23 Millionen Geräte im vierten Quartal 2016 abgesetzt worden. Im vierten Quartal des Vorjahres war noch von Einbrüchen des PC-Marktes um bis zu acht Prozent die Rede.

Lenovo bleibt Marktführer, HP wächst schnell

Marktführer auf dem stagnierenden Markt bleibt weiterhin Lenovo mit etwa 25 Prozent. An zweiter Stelle befindet sich HP mit 20,6 Prozent. Dieses Unternehmen hat sich im Vergleich zum Vorjahr von 16 Prozent um 4,6 Punkte verbessert. Mit Abstand folgt als drittgrößter PC-Hersteller in Deutschland Acer. Die Taiwaner haben einen Marktanteil von 12,2 Prozent im Vergleich zu 13,3 Prozent im Vorjahr. Ein weiterer wichtiger PC-Hersteller ist Dell mit 7,4 Prozent Marktanteil.

Apple hat laut Gartner ebenfalls einen großen Anteil am Computer-Markt. Die Apple-Geräte sind mit ihren eigenen Systemen unter MacOS keine PCs im eigentlichen Sinne. Das Unternehmen sicherte sich im vierten Quartal 2016 7,6 Prozent des deutschen Marktes - ein Minus von einem halben Prozent im Vergleich zu 2015.

Komplettsysteme für Großkunden sinnvoll

Alle genannten Hersteller haben einen Fokus auf den Verkauf von Desktop-Komplettsystemen und Notebooks mit bereits vorinstallierten Betriebssystemen. Geschäftskunden sparen an den Computern in Verbindung mit Serviceangeboten vieler Hersteller, wie etwa Dells Prodeploy Client Suite, zusätzliche Ressourcen für den Aufbau und die Installation der Hardware.

Das baldige Support-Aus von Windows 7 und das mittlerweile omnipräsente Windows 10 sind ein zusätzlicher Anreiz für die Anschaffung neuer Computer.

Auf das gesamte Jahr 2016 gesehen wuchs der PC-Markt lediglich um 0,6 Prozent und blieb damit weitgehend gleich. Ein Grund dafür sind laut Gartner die größer werdenden Intervalle zwischen dem Wechsel auf neuere Hardware, die in den meisten Fällen für simple Büroanwendungen bereits zu leistungsfähig ist.


eye home zur Startseite
User_x 24. Feb 2017

die Preise haben aber ziemlich angezogen? ...zumindest wenn man feine Sachen haben...

nf1n1ty 21. Feb 2017

Na gut, damit kann ich leben. Gesendet von meinem nf1n1ty-PC.

Chris23235 21. Feb 2017

Auch auf dem deutschen Markt? Darüber habe ich nirgendwo Zahlen gefunden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: 2 mal am Tag blind

    AllDayPiano | 09:27

  2. Re: Gute Wahl

    chewbacca0815 | 09:26

  3. Re: "prestigeträchtige Rennserie Formel E" naja

    seebra | 09:24

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    DetlevCM | 09:22

  5. Re: Anzahl Artikel: Nach Apple kommt inzwischen...

    Trollversteher | 09:22


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel