PC-Krise: Intel lässt Fünf-Milliarden-Dollar-Fabrik leer stehen

Barack Obama hat die Fab 42 vor fast zwei Jahren ein Beispiel für die Produktion eines künftigen Amerika genannt. Seit ihrer Fertigstellung steht die neue Chipfabrik Intels jedoch leer. Wann sie die Fertigung aufnimmt, ist unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Obama im Januar 2012 auf der Baustelle der Fab 42
Obama im Januar 2012 auf der Baustelle der Fab 42 (Bild: Jason Reed/Reuters)

Intel hat bestätigt, dass die Fab 42 in Chandler im US-Bundesstaat Arizona weiterhin ungenutzt bleibt. Das berichtet die Tageszeitung Arizona Republic. Kein Arbeiter ist in der Fabrik tätig, die 1.000 neue Jobs für die Region bringen sollte.

Stellenmarkt
  1. Linux Systemadministrator / Linux Techniker (m/w/d)
    Computer Manufaktur GmbH, Berlin
  2. Informatiker / Software Engineer (m/w/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Laut Intel-Sprecher Chuck Mulloy seien die Arbeitsplätze aber geschaffen worden, die Beschäftigten würden anderswo auf Intels Ocotillo Campus eingesetzt. "Es wird für zukünftige Technologien zu einem späteren Zeitpunkt eingesetzt werden", sagte Mulloy über das neue Gebäude. Angaben dazu, wann das passieren wird, machte er nicht.

Intel hat laut dem Bericht gegenwärtig rund 11.900 Vollzeitbeschäftigte auf seinen beiden Campus in Chandler.

Intel-Chef Paul Otellini hatte während eines Besuchs von US-Präsident Barack Obama am 18. Februar 2011 den Bau der neuen Fab 42 für 5,2 Milliarden US-Dollar angekündigt. Mit der neuen Chipfabrik würden tausende Arbeitsplätze geschaffen, sagte Otellini. Obama nannte die Fabrik ein Beispiel für die Produktion eines künftigen Amerika.

Golem Akademie
  1. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Fab 42 sollte Ende 2013 mit der Produktion beginnen und Transistoren mit einer Strukturgröße von 14 nm herstellen können. Baubeginn war Mitte des Jahres 2011.

Im Oktober 2010 hatte Intel bereits angekündigt, seine Fertigung in den USA stark auszubauen, und dafür Steuererleichterungen gefordert. "Wenn der Bau abgeschlossen ist, wird die Fab 42 die modernste High-Volume-Halbleiterfabrik der Welt sein", sagte Otellini. Der Prozessorhersteller wollte sechs bis acht Milliarden US-Dollar für den Aus- und Aufbau seiner Fabriken in Arizona und Oregon ausgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /