• IT-Karriere:
  • Services:

PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Forza Horizon 4 im Windows Store
Forza Horizon 4 im Windows Store (Bild: Microsoft)

Auf der Hausmesse X018 in Mexico City ging es primär um die Xbox, aber im Gespräch mit The Verge hat sich Phil Spencer auch zum Thema Windows Store und Spiele geäußert. Der für Gaming zuständige Manager räumte die Probleme ein und sagte, dass er an Lösungen arbeiten wolle. "Ich werde eine größere Rolle beim Windows Store einnehmen und es auf die Spieler zuschneiden - wir wissen, dass sie nur an wirklich guten Angeboten interessiert sind", sagte Spencer.

Stellenmarkt
  1. WDS GmbH, Lippstadt
  2. medneo GmbH, Berlin

Derzeit gibt es eine ganze Reihe von Problemen mit dem Windows Store. Zum einen ist er schlicht unübersichtlich und nicht sehr attraktiv gestaltet. Zum anderen gibt es immer wieder Berichte über fehlgeschlagene Installationen. Dazu kommen größere Bugs bei der Unterstützung von Drittsoftware wie Discord oder Nvidia Shadowplay - ähnliche Probleme gibt es in dieser Form und Häufung nicht auf Konkurrenzplattformen wie Steam oder Good old Games (Gog.com).

Trotzdem führt für viele Titel kein Weg an dem Store vorbei, weil Microsoft die meisten seiner eigenen Games nur dort als Download anbietet - etwa das aktuelle Rennspiel Forza Horizon 4, Sea of Thieves. Spencer nennt keine Details zu den geplanten Verbesserungen oder bis wann sie kommen sollen. Ältere Spieler erinnert das vermutlich an das völlig missglückte Games for Windows Live - eine Art Mischung aus Overlay und Shop, dem erst nach jahrelangem Missmanagement von Microsoft der Stecker gezogen wurde.

Microsoft arbeitet derzeit auf mehreren Ebenen daran, die Unterstützung für Gaming auf PCs zu optimieren. So bekommt der Game Mode von Windows 10 nach und nach immer mehr Funktionen, und auch die Xbox-App des Betriebssystems soll von Grund auf neu programmiert und verbessert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

DerSchwarzseher 14. Nov 2018

da ich keine xbox habe brauche ich das nicht. Also sparen die sogar geld das die mir...

bnoob 13. Nov 2018

... nur, dass sich die Demo nicht installieren lies. Und keine einzige andere App der...

Muhaha 13. Nov 2018

Wenn Blinde von Farben sprechen ... hier hat doch niemand Ahnung, wie dort gearbeitet...

SlightlyHomosex... 13. Nov 2018

Du hast die Preise vergessen. Spiele kosten dort, wenn sie neu rauskommen, soviel wie...

metal1ty 13. Nov 2018

Wohl eher schön, statt schon. Oder?


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /