PC-Gaming: Microsoft kündigt Xbox Game Pass für PC an

Abonnenten des Xbox Game Pass können jetzt schon einige PC-Spiele verwenden, künftig soll es aber mehr geben - und das ohne den Umweg über die Konsole. Microsoft kündigt außerdem mehr Unterstützung für Steam und weitere Onlineshops an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Xbox Game Pass for PC
Artwork des Xbox Game Pass for PC (Bild: Microsoft)

Microsoft will sein Aboangebot Xbox Game Pass um eine Version für PC-Spieler erweitern, die den etwas sperrigen Namen Xbox Game Pass for PC tragen wird. Das kündigte Phil Spencer, Chef der Spielesparte des Konzerns, offiziell in einem Golem.de vorab zugänglich gemachten Blogbeitrag an. Für das Abo sollen die Kunden jederzeit Zugriff auf eine von Microsoft kuratierte Auswahl von mindestens 100 Spielen erhalten, darunter neben hauseigenen Titeln auch solche von Bethesda, Sega, Deep Silver und Paradox Interactive.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Konkrete Titel verrät Spencer noch nicht, ebenso will er Details zum Start des Angebots und zum Preis erst auf der E3 2019 im Juni 2019 bekanntgeben. Abonnenten sollen 20 Prozent Rabatt beim Kauf von Spielen im Windows Store und 10 Prozent Rabatt beim Kauf von Erweiterungen erhalten.

Auf der Xbox sind für den Game Pass im Monat rund 10 Euro fällig. Bereits jetzt können Abonnenten bei einer Handvoll von Games - solche aus dem Play-Anywhere-Angebot - auch auf Windows 10 verwenden, darunter Forza Horizon 4 und Sea of Thieves. Künftig sollen es aber wesentlich mehr werden.

Spencer kündigt außerdem mehr Unterstützung für Steam an. Im März 2019 hatte Microsoft bekanntgegeben, dass die PC-Version von Halo: The Master Chief Collection nicht nur im hauseigenen Store, sondern auch im Onlineshop von Valve erscheint. Künftig soll das für mehr Titel von Microsoft selbst gelten, darunter das Actionspiel Gears 5. Spencer nennt auch die bislang veröffentlichten Age of Empires - die sind allerdings schon länger auf Steam verfügbar.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch zu anderen Onlineshops äußert sich Spencer: "Wir wissen, dass es andere Stores auf dem PC gibt, und wir arbeiten daran, in Zukunft mehr Auswahlmöglichkeiten zu schaffen, um unsere Xbox-Game-Studio-Titel zu finden." Damit dürfte auch der Epic Games Store gemeint sein, den Spencer allerdings nicht namentlich nennt.

Phil Spencer räumt in seinem Blogbeitrag auch Fehler ein, die Microsoft beim PC-Gaming in der Vergangenheit gemacht habe. "Wir sind nicht immer unserem Anspruch nachgekommen, die Spieler in den Mittelpunkt all unserer Aktivitäten zu stellen", schreibt der Manager. "Als Entwickler von Windows haben wir die Verantwortung sicherzustellen, dass wir in Erlebnisse investieren, die Spielern auf der ganzen Welt zugutekommen", schreibt Spencer. "Dabei müssen wir die Vorliebe der PC-Community für eine offene Plattform berücksichtigen."

Als einen Schritt bestätigt er, dass Win32-Spiele ebenso wie andere Anwendungen ohne Einschränkungen im Microsoft Store unterstützt werden. Die Firma hatte das, allerdings ohne den Fokus auf Spiele, bereits Mitte Mai 2019 für Programme aller Art angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /