PC-Gaming: Knobelspiel Among Us startet durch

Ninja und andere Streamer sind schuld: Zwei Jahre nach dem Start hat es das Knobel- und Partyspiel Among Us an die Spitze von Steam geschafft.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Among Us
Artwork von Among Us (Bild: Innersloth)

Seit August 2018 ist Among Us - laut Wikipedia ein Deduktionsspiel - erhältlich, ein auffälliger Verkaufserfolg war es nicht. Das hat sich plötzlich geändert: Das Programm des US-Entwicklerstudios Innersloth hat es auf den ersten Platz der Verkaufscharts von Steam geschafft und dabei auch neue Titel wie Fall Guys und Crusader Kings 3 übertrumpft.

Ein mutmaßlicher Grund: Seit kurzem wird Among Us von bekannten Streamern gespielt. Insbesondere Branchenstar Tyler "Ninja" Blevins hat sich bei seinem Auftakt mit einem Exklusivvertrag bei Twitch lange mit Among Us beschäftigt und das Spiel dabei einem Millionenpublikum vorgestellt und erklärt.

Ob Ninja und die anderen Streamer dafür Geld bekommen haben, ist nicht bekannt. Allerdings eignet sich Among Us auch ohne Bezahlung hervorragend für Streams, weil die zehn Mitspieler auf interessante Art miteinander interagieren müssen.

Das dezent an Detektivfilme erinnernde Spielprinzip: Vor den Partien bekommen die vier bis zehn Spieler zufällig die Rolle eines normalen Teammitglieds oder eines Imposters (Betrügers) zugewiesen. Die Teammitglieder müssen einfache Aufgaben erledigen. Die Betrüger können so tun, als ob sie das auch machen - tatsächlich aber müssen sie die anderen Spieler hinterrücks ermorden.

Während des Erledigens der Standardaufgaben kann nicht kommuniziert werden. Das ist aber zwischendurch möglich, und dann werden per Textchat die Indizien besprochen und diskutiert: Wer ist ein Betrüger? Spannend ist das unter anderem deshalb, weil die Betrüger dabei jede Schuld von sich weisen und falsche Verdächtigungen aussprechen können - dabei aber Gefahr laufen, aufzufliegen.

Anschließend folgt eine Abstimmung, bei der entweder ein Unschuldiger ins All geschossen wird und die Partie weiterläuft oder die Betrüger überführt werden - dann ist die Runde beendet. Das Ganze läuft wahlweise im lokalen Netzwerk oder im Internet. Es sind sowohl private Partien nur mit Freunden als auch offene Partien mit Unbekannten möglich.

Among Us wird vor allem auf Windows-PC gespielt, der Preis liegt bei 4 Euro. Alternativ gibt es eine mobile Version für iOS und Android, die als kostenloser Download mit Ingame-Käufen erhältlich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


isaccdr 21. Sep 2020

Es ist halt nicht gesagt, dass diese Info korrekt ist. Am Ende kann das nur der...

Drumma_XXL 21. Sep 2020

Hat noch ein paar extras an Bord aber im Kern trifft Werwölfe das ganze recht gut.

Schattenwerk 21. Sep 2020

Und da greift man auch gerne zu einem kosmetischen DLC für 2-3 Euro.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Joule statt Watt
Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung

Die Effizienz von Prozessoren und Grafikkarten steigt mit fast jeder Generation. Wir zeigen, warum die Angaben zur Leistungsaufnahme häufig irreführend sind.
Von Martin Böckmann

Joule statt Watt: Ein faires Verfahren zur Leistungsmessung
Artikel
  1. Solarüberdachter Parkplatz: Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik
    Solarüberdachter Parkplatz
    Behörde stoppt Schwarzbau bei Tesla-Fabrik

    Tesla hat offenbar ohne Genehmigung mehr als 100 Betonpfähle in Grünheide in den Boden gerammt.

  2. Alexa im Preisrutsch - jetzt auch Fire TV Sticks reduziert
     
    Alexa im Preisrutsch - jetzt auch Fire TV Sticks reduziert

    Nachdem Amazon zunächst Echo-Lautsprecher und einige Echo Show mit Alexa reduziert hatte, sind nun auch Fire TV Sticks und Kindle reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Streaming, Cloud & Co.: Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?
    Streaming, Cloud & Co.
    Wie nachhaltig ist unser digitales Leben?

    Streaming und Cloudnutzung vergrößern unseren CO2-Fußabdruck, mehr Datencenter brauchen mehr Energie. Was digitale Enthaltsamkeit hier bringen kann.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -39% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Gaming-Monitore bis 44% günstiger • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ [Werbung]
    •  /