• IT-Karriere:
  • Services:

PC Building Simulator: Rechnerkonfiguration als Simulationsspiel

Klingt wie ein Witz, soll aber eine echte Simulation mit Sinn werden: Ein britisches Entwicklerstudio arbeitet gemeinsam mit Hardwareherstellern am PC Building Simulator. Grafikkarten und andere Komponenten sollen sich wie in der Wirklichkeit verhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Rechner im PC Building Simulator
Ein Rechner im PC Building Simulator (Bild: The Irregular Corporation)

Das britische Entwicklerstudio The Irregular Corporation arbeitet schon länger am PC Building Simulator, jetzt nimmt das Programm allmählich Form an. Am 27. März 2018 soll das Projekt auf Steam als Early Access erscheinen - zum Preis liegt noch keine Information vor. Eine sehr frühe Demo ist seit rund einem Jahr für Windows-PC, MacOS und Linux als Download verfügbar.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Seitdem hat sich viel getan, vor allem haben zahlreiche Hardwarehersteller ihre Unterstützung zugesagt. Jüngster Zugang ist MSI, von dem Grafikkarten (Nvidia Geforce GTX 10 und AMD Radeon RX) sowie Mainboards (Z370 und Z270 Gaming Pro Carbon) in dem Programm verfügbar sein werden. Die Komponenten sind laut den Entwicklern "vollständig nachgebildet", sie "funktionieren bereits zum Launch dieser Simulation präzise."

Auch Firmen wie Cooler Master und Evga steuern ihre Hardware bei, weitere Hersteller sollen demnächst angekündigt werden. Alle Motherboards und CPUs, Grafikkarten und Speicherbausteine sollen genau so funktionieren, wie sie es in einem echten Computer tun würden. Derzeit ist nicht richtig absehbar, wie werblich das dann alles wirken wird.

Tutorial und Karrieremodus

Im PC Building Simulator schlüpfen die Anwender in die Rolle eines PC-Herstellers, der in seinem Laden voll funktionsfähige Rechner baut. Die Spieler sollen mit der Installation der Komponenten experimentieren, auf Wunsch führt dabei ein Tutorialsystem Schritt für Schritt durch den Bauprozess. Der Simulator will außerdem mit detaillierten Anleitungen die Komponenten und ihre Funktionen erklären.

Die Rechner sollen dann unter anderem mit Hilfe des simulierten Benchmark-Programms 3DMark getestet werden können. Der PC Building Simulator soll damit einerseits Einsteigern den Bau eigener Rechner erklären, zum anderen Spielspaß bieten. Im Karrieremodus geht es darum, für unterschiedliche Kunden jeweils den passenden PC zusammenzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

ldlx 17. Feb 2018

wo keine hitze erzeugt wird, muss keine luft bewegt werden. wo keine luft bewegt wird...

aceton 16. Feb 2018

puh..ja...is ne seltene stelle für nen fehler :D...hatte ich bisher lediglich 1x..da war...

Anonymer Nutzer 15. Feb 2018

richtig, massenproduktion läuft schon weitgehend automatisiert, wir brauchen dafür heute...

Hotohori 15. Feb 2018

Befürchte ich irgendwie auch. Im Grunde müssten die jede Hardware selbst testen und dann...

Hotohori 15. Feb 2018

Setzt aber halt auch voraus, dass man sein Gehäuse auch in dem Spiel findet. Aber ja, das...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /